Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Sparda-Bank fördert Schulen aus dem...

Gute Nachricht des Tages: Sparda-Bank fördert Schulen aus dem Landkreis Osnabrück mit insgesamt 6.000 Euro

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Schulklasse (Symbolbild)

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die Sparda-Bank fördert vier Schulen aus dem Osnabrücker Landkreis mit insgesamt 6.000 Euro.

Zum zehnten Jubiläum der SpardaSpendenWahl drehte sich alles um das Thema Nachhaltigkeit. Mit großem Erfolg: Insgesamt 444 Schulen aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West präsentierten unter dem Motto „Heute nachhaltig für morgen handeln“ ihre Ideen und zeigten damit, wie stark sie sich für eine lebenswerte Zukunft engagieren. Unter den 200 Gewinnern befinden sich auch vier Schulen aus der Region Osnabrück: die Grundschule Vörden, die Hermann-Freye-Gesamtschule, die Grundschule Ankum und das Gymnasium in Bad Essen. Die Schulen erhalten aus den Reinerträgen des Gewinnsparvereins bei der Sparda-Bank West eine Förderung von insgesamt 6.000 Euro.

Gemeinschaftsprojekt mit vielen Gewinnern

„Wir freuen uns sehr für die beiden Schulen und gratulieren allen beteiligten Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern herzlich“, erklärt Brigitte Scheuer, Filialleiterin der Sparda-Bank in Osnabrück. Nicht zuletzt weist sie darauf hin, dass die SpardaSpendenWahl auch im zehnten Jahr ein großes Gemeinschaftsprojekt gewesen ist. Schließlich lebt der Wettbewerb sowohl von den Projekten der Schülerinnen und Schüler als auch von den Menschen, die sie unterstützen: Über 460.000 Internetnutzer haben in diesem Jahr teilgenommen; es wurden 673.814 Stimmen abgegeben – und damit die Erfolgsgeschichte des Wettbewerbs fortgeschrieben.

Projekte überzeugen

„Alle eingereichten Ideen sind sehr vielseitig und zeigen, wie viel Engagement es an den Schulen in unserer Region gibt“, sagt Filialleiterin Brigitte Scheuer. Hier der Überblick über die vier Gewinnerprojekte aus der Region Osnabrück:

  • Die Grundschule Vörden hat mit dem Projekt „Alles neu? – Alles nachhaltig!“ den Platz 42 erreicht und erhält eine Zuwendung von 1.000 Euro.
  • Auch die Hermann-Freye-Gesamtschule in Osnabrück hat erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen und schaffte es auf Platz 18. Dieses Ergebnis bedeutet eine Förderung von 2.000 Euro für das Projekt „Herausforderung – das Projekt“.
  • Die Grundschule Ankum hat mit dem Projekt „Bau eines Multicords mit Laufbahn“ den Platz 40 erreicht und erhält eine Zuwendung von 1.000 Euro.
  • Das Gymnasium Bad Essen hat mit dem Projekt „Nachhaltige Schulhof-gestaltung – Projekt Schulgarten“ Platz 19 erreicht und erhält eine Zuwendung von 2.000 Euro.

Fortsetzung folgt

Die nächste Gelegenheit auf einen Preis gibt es dann im kommenden Jahr: Denn auch 2023 wird es wieder eine SpardaSpendenWahl geben. „Wir freuen uns über alle, die mitmachen, ob neu oder zum wiederholten Mal, ob als Teilnehmer oder Unterstützer bei der Abstimmung“, sagt Brigitte Scheuer. Nähere Informationen zur elften Runde wird es frühzeitig auf der Wettbewerbsseite geben.

Mehr Informationen unter www.spardaspendenwahl.de.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

5 nach 12: Globaler Klimastreik auch in Osnabrück

Nicht mehr ganz so voll wie im letzten Jahr: Deutlich weniger Demonstrantinnen und Demonstranten im Schlossgarten beim Globalen Klimastreik...

„Vereinsmanager“: 22-jähriger Osnabrücker erstellt App für das Organisieren von Vereinen

Medieninformatikstudent der Hochschule Osnabrück Simon Schnitker zeigt seine App "Vereinsmanager". / Foto: Simon Schnitker Nach zweieinhalb Jahren Entwicklung veröffentlicht der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen