HASEPOST
 
HASEPOST

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß von PKW in Dissen

In Dissen stießen zwei Autos am frühen Montagmorgen (20. Februar 2023) zusammen. Zwei Personen wurden verletzt, eine von ihnen schwer.

Gegen 07:30 Uhr wurden Rettungsdienst, Freiwillige Feuerwehr und Polizei zur Unfallstelle am Niedersachsenring geschickt. Zunächst ging man von einer eingeklemmten Person aus, was sich aber nicht bestätigte. Vor Ort war ein 40-Jähriger mit einem Seat Kodiaq stadtauswärts gefahren und wollte auf die Autobahn A33 in Fahrtrichtung Osnabrück abbiegen. Nach ersten Erkenntnissen übersah er den entgegenkommenden Ford B-Max, gesteuert von einer 50-jährigen Frau, und stieß im Frontbereich mit dem Wagen zusammen.

Kollision auf Kreuzung
Zusammengestoßene PKW auf Kreuzung. / Foto: Heiko Westermann

Zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt versorgten beide und brachten sie in Krankenhäuser. Nach bisheriger Einschätzung wurde die Frau schwer verletzt, der Mann nur leicht.

Fahrzeuge stark beschädigt

20 freiwillige Feuerwehrleute um Christian Simon, 2. stellvertretender Stadtbrandmeister in Dissen, stellten den Brandschutz an den schwer beschädigten Fahrzeugen sicher und klemmten die Batterien ab. Außerdem sicherten sie die Unfallstelle verkehrstechnisch ab.

Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten war die Kreuzung zur Anschlussstelle der Autobahn in nördlicher Fahrtrichtung komplett gesperrt.

Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion