Osnabrück 🎧Streikaktionen gehen weiter: "Streikspaziergang" durch Osnabrück am Mittwoch

Streikaktionen gehen weiter: „Streikspaziergang“ durch Osnabrück am Mittwoch

-

Nach den Streikationen der Busfahrer und KiTa-Mitarbeiter am heutigen Dienstag, den 29. September 2020, geht es morgen weiter: Beschäftigte der Stadt Osnabrück, der Stadtwerke, der Sparkasse Osnabrück und des Klinikums beteiligen sich an einem „Streikspaziergang“ durch Osnabrück.

Am Mittwoch, den 30. September, streiken Mitarbeiter der Stadt Osnabrück, der Stadtwerke und der Sparkasse Osnabrück im Rahmen eines Streikspaziergangs. Er beginnt um 8 Uhr bei der Stadt Osnabrück und führt über die Sparkasse und die Stadtwerke bis schließlich zum Klinikum. Die Ankunft ist um 13:30 Uhr geplant.

Sparen an der falschen Stelle

Im Rahmen des Streikspaziergangs führen die Streikenden ein etwa ein Meter langes, bemaltes Hausschwein aus Kunstharz mit. Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Osnabrück sind aufgefordert, auf dem Sparschwein zu unterschreiben. Die Aussage der Aktion: „Bei uns spart ihr an der falschen Stelle!“. Im öffentlichen Dienst wird ein Fachkräftemangel für die Zukunft prognostiziert. Folglich muss der öffentliche Dienst gerade für junde Menschen attraktiv werden, um dem vorzubeugen. Die Forderungen junger Beschäftigter wurden nach Aussage von der Gewerkschaft ver.di in bisherigen Verahndlungen zum größten Teil missachtet. „Wir wollen vor allem unseren Kolleg*innen sagen, dass wir nicht aufgeben! Der bisherige Verlauf der Tarifverhandlungen ist zwar entmutigend, aber dafür steht einfach zu viel auf dem Spiel“, so eine Beschäftigte der Stadt Osnabrück.

Streik bei laufendem System

„Wir haben nach einem Weg gesucht, um unsere Wut über das Verhalten der Arbeitgeber zu zeigen, aber gleichzeitig das System am Laufen zu halten“, so Gewerkschaftssekretärin Roxana Reinkemeier-Börger. „Diese Aktion bedeutet wenig Einschnitte für die Bürger*innen. Durch unsere Unterschriftenaktion können die Kolleg*innen aber dennoch zeigen, dass sie die Tarifrunde unterstützen.“ Die Beschäftigten der Sparkasse Osnabrück werden im Rahmen des Streikspaziergangs eine aktive Frühstückspause durchführen und die Streik-Spaziergänger in Empfang nehmen.

Tarifverhandlungen laufen erst ab dem 22. Oktober weiter

Die Verhandlungsführung der Sparkassen plane laut ver.di gravierende Einschnitte in die Sparkassensonderzahlung. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände habe bisher kein Angebot vorgelegt. Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst werden am 22. Oktober 2020 fortgesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt werden die Beschäftigten die Möglichkeit wahrnehmen, auf ihre gerechtfertigten Forderungen aufmerksam zu machen.

Symbolfoto: Marco Verch CC BY 2.0

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen