Osnabrück 🎧Städtische Bühnen: so hoch sind die Zuschüsse 2015 im...

Städtische Bühnen: so hoch sind die Zuschüsse 2015 im Vergleich (Infografik)

-

Osnabrück muss tüchtig sparen, so sehr, dass zum Beispiel dem kleinen Stadtgalerie-Café 2016 ein Budgetposten aus dem Kultur-Etat in Höhe von 35.100€ entzogen werden soll, was das Aus für den beliebten Ausstellungsort und das kleine Café bedeuten wird, in dem viele behinderte Mitmenschen über die Heilpädagogische Hilfe (HHO) einen Arbeitsplatz gefunden haben.

Aber erst einmal steht noch der Haushaltsplan 2015 zur Debatte (Link unten) und schaut man sich dort einmal an, welch gigantische Summen dort allein als Zuschüsse verteilt werden… aber Halt, es ist nur eine Summe in diesem Haushaltsplan gigantisch: die Städtischen Bühnen werden 2015 fast 11 Millionen Euro aus der klammen Stadtkasse erhalten!
Der nächstgrößere Zuschussposten ist dann erst mit nicht einmal 500.000 Euro pro Jahr die Lagerhalle.
Alle anderen Zuschussempfänger (vom Erich-Maria-Remarque-Zentrum mit 131.500 Euro bis hinab zu Gay in May mit 3.500 Euro oder der Geschwisterermäßigung im Osnabrück-Pass mit lediglich 300 Euro) summieren sich auf knappe 1.1 Mio. Euro als „Sonstige“.

Städtische Bühnen so hoch sind die Zuschüsse 2015 

Hinsichtlich des städtischen Theaters soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch das Land Niedersachsen (wenn auch deutlich geringer als bei den Staatstheatern in Hannover, Oldenburg und Braunschweig) jährlich nochmals knappe 5 Millionen an das Theater am Domhof überweist, und auch der Landkreis mit etwa einer halben Million Euro beteiligt ist an diesem Zuschussgeschäft.
So verwundert es kaum, dass pro verkaufter Theaterkarte (egal ob für ermäßigt deutlich unter 20 Euro oder etwas mehr als 50 Euro für die besseren Plätze) insgesamt über 70 Euro aus Steuergeldern hinzugebucht werden.
Gänzlich unberücksichtigt bei dieser Rechnung ist die ab 2016 geplante Renovierung des historischen Baus am Domhof, die inkusive der Planungskosten und notwendiger Kosten für die Ausweich-Bühne nach Angaben von Rats-Insidern wohl für mindestens 20 Millionen zusätzlicher Ausgaben im Haushaltsplan des übernächsten Jahres sorgen wird.

D.H.

Quelle, Entwurf Haushaltsplan 2015:
http://www.osnabrueck.de/images_design/Grafiken_Inhalt_Rathaus_online/Verwaltungsentwurf_2015.pdf

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS". Die Titelgrafik der HASEPOST trägt dieses ursprüngliche Motto weiter im Logo. Die Liebe zu Osnabrück treibt Heiko Pohlmann als Herausgeber und Autor an. Neben seiner Tätigkeit für die HASEPOST zeichnet der diplomierte Medienwissenschaftler auch für zwei mittelständische IT-Firmen als Geschäftsführer verantwortlich.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen