HASEPOST
 
HASEPOST

Restaurantkette “Ahoi” von Fernsehkoch Steffen Henssler kommt nach Osnabrück

Nach einem knappen Jahr Leerstand gibt es gastronomischen Zuwachs am Nikolaiort. Der berühmte TV-Koch Steffen Henssler eröffnete 2017 das erste Ahoi-Restaurant in der Hamburger Innenstadt. Fünf Jahre später zieht es die heutige Restaurantkette mit bald elf Standorten in die Hasestadt.

Anfang 2022 öffnete Pizza Hut das letzte Mal am Nikolaiort seine Türen, zuvor kündigte auch Subway das Aus an. Beide Ketten hatten durch die Corona-Pandemie ihr Filialnetz eingestampft.

Nach über einem Jahr Leerstand laufen derzeit die Vorbereitungen für ein neues Restaurant am Nikolaiort. Henssler will hier ab Frühjahr 2023 eine Filiale seiner Restaurantkette Ahoi eröffnen.

Restaurantkette Ahoi zieht an den Osnabrücker Nikolaiort. / Foto: Guss
Nicht nur Fisch, sondern auch Klassiker wie Currywurst oder Burger gibt es bei Ahoi. / Foto: Instagram

Derzeit wird Personal gesucht

Bremen, Oldenburg oder Hildesheim haben bereits im vergangenen Jahr eine eigene Ahoi-Filiale erhalten. Künftig wird es dann auch in Osnabrück nach dem Motto „Hauptsache Lecker“ Fish’n’Chips, Sushi Bowls oder auch Klassiker wie Currywurst und Schnitzel in maritimen Ambiente geben.

Auf der Webseite der Restaurantkette ist der neue Osnabrücker Standort zwar noch nicht offiziell gelistet, bewerben können sich Interessierte aber bereits für einen Job in der Ahoi-Crew in der Hasestadt.

Vom Sushi-Chef zum TV-Koch

Henssler machte in der von japanischen Meistern geführten Sushi-Akademie in Los Angeles als erster Deutscher den Abschluss als „Professional Sushi Chef“ mit Bestnote. 2001 eröffnete er dann in Hamburg mit seinem Vater das Restaurant „Henssler Henssler“. Seine Karriere als Fernsehkoch begann er 2004 im NDR Fernsehen. 2013 strahlte VOX dann die erste Kochshow mit seinem Namen aus – “Grill den Henssler”. Darauf folgten das Pendant zu “Schlag den Raab” und die Kochshow “Hensslers Countdown – Kochen am Limit”.

2017 eröffnete er das erste Ahoi, das er bis heute zu einem Franchiseunternehmen ausbauen konnte. In Osnabrück eröffnet dann im Frühjahr die elfte Filiale.

Jasmin Schulte
Jasmin Schulte
Jasmin Schulte begann im März 2018 als Redakteurin für die Hasepost. Nach ihrem Studium der Germanistik und der Politikwissenschaft an der Universität Vechta absolvierte sie ein Volontariat bei der Hochschule Osnabrück. Weitere Stationen führten sie zu Tätigkeiten bei einer lokalen Werbeagentur und einem anderen Osnabrücker Verlag. Seit März 2022 ist Jasmin Schulte zurück bei der HASEPOST und leitet nun unsere Redaktion. Privat ist Jasmin Schulte als Übungsleiterin tätig, bloggt über Literatur und arbeitet an ihrem ersten eigenen Roman.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion