Aktuell 🎧Weiterer Betroffener von sexualisierter Gewalt meldet sich beim Bistum...

Weiterer Betroffener von sexualisierter Gewalt meldet sich beim Bistum Osnabrück

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Osnabrück Dom / Foto: Carla Obrock

Im Bistum Osnabrück hat sich vor dem Hintergrund der Veröffentlichung des Zwischenberichts der Universität Osnabrück zum Umgang mit sexualisierter Gewalt ein weiterer Betroffener gemeldet. Er soll durch einen Priester sexuellen Missbrauch erfahren haben.

In einer Mitteilung des Bistums heißt es, dass die Anschuldigung vom Bistum umgehend der Staatsanwaltschaft gemeldet worden sei. Zudem sei eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet worden.

Priester war bereits in Ruhestand versetzt worden

Die neuen Vorwürfe liegen mehr als zwanzig Jahre zurück. Der beschuldigte Priester war bereits wegen anderer Anschuldigungen von Bischof Franz-Josef Bode in den Ruhestand versetzt worden. Ihm war zudem bis auf Weiteres untersagt worden, priesterlich tätig zu sein.

Betroffene können sich bei den Unabhängigen Ansprechpersonen für Betroffene von sexualisierter Gewalt melden. Die Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite des Bistums.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Disney als Vorbild: Magischer Friseurbesuch in Osnabrück-Pye bei Friseur Spiegelbild

Ein ganz besonderes Friseur-Erlebnis bekommen Osnabrückerinnen und Osnabrücker bei Friseur Spiegelbild in Pye. Inhaberin Jennifer Tevs hat ihren Salon...

Volkshochschulen in Stadt und Landkreis: Grünen Abgeordnete aus Osnabrück freuen sich über finanzielle Hilfe

Die Volkshochschule (VHS) Osnabrück und die VHS Osnabrück-Land erhalten insgesamt über 150.000 Euro aus dem niedersächsischen Härtefallfonds. Die Grünen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen