FMO-Rufbus-AffärePM, FDP: Arroganz, mangelndes Feingefühl, fehlende Kommunikation

PM, FDP: Arroganz, mangelndes Feingefühl, fehlende Kommunikation

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Folgende Pressemitteilung wurde vom der Gruppe FDP/UWG am Montag, 13. Juni 2022, nach Bekanntwerden der „FMO-Rufbus-Affäre“ veröffentlicht und an unsere Redaktion gesendet.

FDP/UWG zur Stadtwerke-Sonderfahrt zum FMO: „Arroganz, mangelndes Feingefühl, fehlende Kommunikation“

Die Gruppe FDP/UWG verurteilt die Entscheidung des Vorstands für Mobilität der SWO Herrn Dr. Rolfes, einen im Einsatz befindenden Linienbus für Stunden ausfallen zu lassen, nur um diesen für Verwaltungsbeamte am FMO einzusetzen. „Ein Verhalten dieser Art ist realitätsfern und abgehoben arrogant“, so der stellvertretende Gruppenvorsitzende Robert Seidler. „Warum muss so ein Treffen am FMO stattfinden? In Osnabrück gibt es genügend Räume. Bei einem solchen persönlichen Versagen sollten sich Herr Otte und Herr Dr. Rolfes den Betrag teilen, zumal der selbst bestellte Reisebus eine Ecke weiter auf sie wartete.“

„Arroganz, mangelndes Feingefühl, fehlende Kommunikation“, so beschreibt der Gruppenvorsitzender Dr. Thomas Thiele den Vorfall. „In dem schwierigen Fahrwasser der SWO darf so etwas überhaupt nicht passieren. Das schadet dem Image der SWO. Mangelnde Sensibilität und falsche Planung kann nur zu so was führen: Ist das systemimmanent? Unsere Anfrage an die Aufsichtsratsvorsitzende ist, wie eine „Abmahnung“ möglich ist und welche Konsequenzen hier zu ziehen sind.“

Über diesen Link gelangen Sie zu den anderen Artikeln zu diesem Vorfall und zu weiteren Pressemitteilungen von im Rat der Stadt Osnabrück vertretenen Parteien.

 

 

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen