Bislang konnte unsere Redaktion nur Bilder von Entwürfen oder die Baugrube zeigen, doch inzwischen ist die „Hasewelle“ getaufte Attraktion Realität und steht zusammen mit dem neuen L&T Sporthaus kurz vor der Eröffnung. 

Dort, wo schon bald die „Hasewelle“ zum Indoor-Surfen einlädt, schwappte noch vor einem Jahr original Osnabrücker Hasewasser und sorgte dafür, dass Spezialtaucher eingesetzt werden mussten um das Fundament für das L&T Sporthaus vorzubereiten.

Die Baustelle ging im Rekordtempo voran. Vor wenigen Wochen wurde der Baukran demontiert, bereits am 3. März soll die „Surfsaison“ im neuen L&T Sporthaus eröffnet werden – übrigens einige Meter unterhalb des Wasserspiegels der Hase.
Unsere Redaktion hatte diese Woche die Gelegenheit einen ersten Blick hinter die Kulissen und auf das Becken für die zukünftige  „Hasewelle“ zu werfen.

18.000 Liter Wasser pro Sekunde formen die perfekte Welle

Noch sind zahlreiche Spezialisten damit beschäftigt, alles so einzurichten, dass bis zur Eröffnung eine stabile „stehende Welle“ in dem 15 * 7,5 Meter großen Becken hergestellt werden kann, auf der dann Fortgeschrittene und Anfänger „reiten“ können.
Das Wasser (insgesamt 800m³) wird nach höchsten Standards permanent aufbereitet bevor es von 6 Spezialpumpen zu einer maximal 1,40 Meter hohen Welle geformt wird. Dabei werden bis zu 18.000 Liter Wasser, das entspricht etwa 120 Badewannen, pro Sekunde(!) durch die Pumpen befördert.

Hasewelle, L&T, Sporthaus, Osnabrück
Noch wird eifrig an der „Hasewelle“ gearbeitet

Damit auch Anfänger einen permanenten Lernerfolg haben, kann die Welle stufenlos und individuell verstellt werden, so Geschäftsführer Alexander Berger von L&T, der uns mit einigen noch nicht bekannten Details über die neueste Attraktion der Osnabrücker Innenstadt versorgte.

Der Vorverkauf für die Surfsaison hat auf der Website des Osnabrücker Modehauses bereits begonnen, ein Einzelticket für die Hasewelle ist für 29 Euro erhältlich.
Ein Neoprenanzug, ein Helm und das Surfbrett sind für die 45 Minuten, die eine Surfstunde dauert, inklusive. Wer die Welle reiten will, muss nur eigene Badekleidung samt Badeschlappen und Handtuch mitbringen.

L&T Sporthaus
So sah es hier noch im September 2017 aus