Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Stadtwerke Osnabrück spenden jeweils 1.000...

Gute Nachricht des Tages: Stadtwerke Osnabrück spenden jeweils 1.000 Euro an Kinderhilfsprojekte

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die beiden Osnabrücker Hilfsprojekte „Kijuba“ und „Jedes Kind braucht einen Engel“ dürfen sich über eine besondere Weihnachtsspende freuen. Die Stadtwerke unterstützen beide Projekte mit jeweils 1.000 Euro. Der Betrag stammt aus dem Verkauf des 2015 aufgelegten Stadtwerke-Wimmelbuchs.

„Wir freuen uns, dass unser Wimmelbuch so gut angekommen ist und mittlerweile in vielen Kinderzimmern zur Standardlektüre zählt“, sagt der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Christoph Hüls. „Und umso mehr freuen wir uns, einen Teil des Verkaufserlöses zwei tollen Osnabrücker Projekten zur Verfügung stellen zu können.“ Das Wimmelbuch zeigt auf spielerische Weise den Beitrag, den die Stadtwerke für die Lebensqualität in Osnabrück leisten. Kleine aber auch große Leser erfahren so, wo das Trinkwasser herkommt, das Abwasser gereinigt wird, wie die Busse gewaschen und wie im Nettebad der Spaßfaktor gesteigert wird.

Zwei Euro für guten Zweck

Zwei Euro je verkauftes Wimmelbuch (Einzelpreis zwölf Euro) gingen und gehen dabei an einen guten Zweck. Vom Stadtwerke-Vorstand aufgerundet, gehen somit jeweils 1.000 Euro an die beiden Projekte „Kijuba – Psychosoziale Krebsberatungsstelle“ der Osnabrücker Krebsstiftung und „Jedes Kind braucht einen Engel“ der ev.-luth. Petrusgemeinde in Osnabrück-Lüstringen. Beim „Kijuba“-Projekt erhalten krebsbetroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Familien besondere Unterstützung. „Jedes Kind hat einen Engel“ unterstützt Familien und Kinder in Notlagen durch Hausaufgabenbetreuung, Kinderferienbetreuung und über einen sozialen Laden.

Wimmelbuch weiter erhältlich

„Wir möchten uns bei allen, die unser Wimmelbuch gekauft und somit zu diesen Spenden beigetragen haben, sehr herzlich bedanken“, betont Christoph Hüls. Mit der Übergabe der Spenden sei der Verkauf des Wimmelbuches aber längst nicht eingestellt. Interessierte Osnabrücker – oder auch Exil-Osnabrücker mit Wurzeln in ihrer Heimatstadt – können das Buch weiterhin erwerben. Corona-bedingt ist ein Barverkauf im Stadtwerke-Servicezentrum am Nikolaiort derzeit zwar nicht möglich. Sobald der Lockdown beendet ist, ist das Servicezentrum aber wieder „Wimmelbuch-Hauptanlaufstelle“.

Eine jeweils 1000-Euro-Wimmelbuch-Spende geht an die beiden Osnabrücker Hilfsprojekte „Kijuba“ (Heike Köhler, links) und „Jedes Kind braucht einen Engel“ (Christine Stuber). / Bildmontage: Stadtwerke Osnabrück.


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Eisige Stimmung und ein weiterer Kuss beim Bachelor

Hoch hinaus und tief unter die Erde geht es in Datewoche fünf für den Bachelor und einige der Single-Damen....

Dritte Abstrichaktion: Verhaltener Optimismus bei FRONERI nach Corona-Ausbruch

Die Ergebnisse der dritten Abstrichaktion beim Eishersteller FRONERI in Osnabrück liegen vor. Demnach blieb das Ausbruchsgeschehen weitestgehend auf die...

Bayern-SPD will Landesliste zur Bundestagswahl im Stadion bestimmen

Foto: SPD-Logo, über dts München (dts) - Trotz bundesweiter Proteste nach ähnlichen Veranstaltungen plant Bayerns SPD-Landesverband am 13. März,...

Champions League: Gladbach verliert Hinspiel gegen Manchester City

Foto: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), über dts Budapest (dts) - Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League hat Fußball-Bundesligist Borussia...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen