Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Osnabrücker Karnevalisten spenden insgesamt über...

Gute Nachricht des Tages: Osnabrücker Karnevalisten spenden insgesamt über 4.000 Euro an Hospiz und Tierheim

-

Osnabrücker Stadtprinz Martin I. (links) übergibt den Spendenscheck an Hospizleiterin Ira Nolte (rechts). / Foto: Karin Haufs.

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Zwei Osnabrücker Organisationen, das Hospiz und das Tierheim in Hellern, erhielten großzügige Spenden von den Osnabrücker Karnevalisten. Der Stadtprinz und das Kinder-Stadtprinzenpaar spendeten zusammen über 4.000 Euro.

Ira Nolte, die Leiterin des Osnabrücker Hospiz, nahm am Montag, dem 20. Juli 2020 freudestrahlend den Scheck über 2.200 Euro von dem Osnabrücker Stadtprinzen Martin I. entgegen. „Die Karnevalisten haben ein großes Herz“, erzählt Martin I. „Sie können feiern und ausgelassen sein, engagieren sich aber gleichzeitig auch für soziale Projekte“. Viele Feiernde kauften gleich mehrere Pins, durch die die Spenden gesammelt wurden, um sie dann an Freunde und Verwandte weiter zu verschenken. Keinem der Spender musste erklärt werden, warum die Spende gut angelegt ist: „Das Osnabrücker Hospiz ist allen Bürgern in Stadt und Landkreis wohlbekannt“, freut sich der Stadtprinz. „Unser Hospiz ist als Verein auf Spenden angewiesen“, betont Ira Nolte. Insgesamt kümmern sich 160 hauptberufliche und ehrenamtliche Betreuer um die Gäste im Hospiz und bereiten ihnen einen menschenwürdigen Abschied.

Das Kinder-Stadtprinzenpaar Noah I. (links), Mina I. (mitte) übergibt Tierpflegerin Nele Hindahl die Spende. / Foto: Karin Haufs

Tierheim in Hellern erhält großzügige Spende vom Kinder-Stadtprinzenpaar

Auch das Tierheim in Hellern enthielt eine großzügige Spende. Am Dienstag, dem 21. Juli 2020 übergab das Kinder-Stadtprinzenpaar Mina I. (Gerlach) und Noah I. (Wanner) einen Spendenscheck von über 1.850 Euro und einen großen Futtersack – der vom Raiffeisen-Markt in Vehrte gespendet wurde – an die Tierpflegerin Nele Hindahl. Die stattliche Summe kam ebenfalls durch den Pin- und Ordensverkauf zusammen, den das Kinderprinzenpaar während der vielen Karnevalsveranstaltungen in der Region veranstaltet hat. Unterstützt wurden die beiden dabei von ihren Eltern. „Denkt beim Helfen nicht nur an die Menschen, sondern auch an die Tiere die Hilfe und Zuwendung brauchen“, forderten Mina und Noah in ihrer Ansprache das Karnevalspublikum auf.

Bau eines neuen Katzenhauses

Nele Hindahl freut sich sehr über die Spende: „Wir benötigen dringend Spendengelder, um ein neues Katzenhaus zu bauen.“ Im Moment beherbergt das Tierheim in Hellern 80 Katzen in einem Gebäude, das dazu zu klein ist. Das Tierheim freut sich über interessierte Hunde- und Katzenliebhaber. Wer Interesse an einem Rundgang hat, kann sich unter info@tierschutz-osnabrueck.de dafür anmelden.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Sommerbühne an der Osnabrücker Lerchenstraße fertiggestellt

Bürgermeisterin Birgit Strangmann eröffnet die Sommerbühne, die Idee dazu hatte vor Jahren die Kulturinitiative der Lerchenstraße. / Foto: Swaantje...

Johnson & Johnson für alle – Impfaktion in der Dodesheide am Freitag und Samstag

Symbolfoto: Corona-Impfung. Die Hausärztliche Gemeinschaftspraxis MediPark plant am Freitag, 18. Juni, ab 15 Uhr und Samstag, 19. Juni, ab 9...




Bundesbank für baldiges Ende der Krisen-Hilfen

Foto: Deutsche Bundesbank, über dts Frankfurt/Main (dts) - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hält ein baldiges Ende der EZB-Anleihekäufe über das...

DAX legt leicht zu – MTU Aero Engines stark

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Am Donnerstag hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen