Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Osnabrück leuchtet als Zeichen gegen...

Gute Nachricht des Tages: Osnabrück leuchtet als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in Orange

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Wer im vergangenen Jahr zu dieser Zeit an unserer Redaktion am Heger Tor vorbeigelaufen ist, könnte bemerkt haben, dass die HASEPOST ganz in orange erstrahlte. Am Mittwoch (25. November 2020) ist es wieder so weit: Als Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen wird unsere Redaktion wie viele weitere Gebäude in unserer Friedensstadt erneut orange leuchten.

“Orange the World”: Weltweit jede dritte Frau ist von Gewalt betroffen. Die Aktion der UN Women soll daher nicht nur auf dem gesamten Planeten Gebäude orange erscheinen lassen, sondern auch ein Zeichen gegen geschlechterspezifische Gewalt setzen. In prominenter Begleitung wird die Stadt Osnabrück auch in diesem Jahr wieder teilnehmen.

Orange erleuchten soll mit Einsetzen der Dunkelheit unter anderem das historische Rathaus, in dem vor mehr als 370 Jahren der Westfälische Friede geschlossen wurde. „Wir sind stolz, uns damit in eine weltweite Kampagne einreihen zu können, im Rahmen derer so bedeutende Gebäude und Wahrzeichen, wie z.B. das der Europäischen Kommission in Brüssel, die Niagara Falls oder der CN Tower in Toronto in Orange getaucht werden“, sagt Katja Weber-Khan, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Osnabrück.

„Orange the World“: Am Mittwoch, 25. November, leuchten Osnabrücker Gebäude in Orange. Mit dabei ist auch das Rathaus. Die Gleichstellungsbe-auftragte der Stadt Osnabrück, Katja Weber-Khan, freut sich über die große Teilnehmerzahl. Mit der weltweiten Aktion setzt sich UN Woman gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen ein. / Foto: Stadt Osnabrück, Linda Rathmann

Ein besonderer Dank der Gleichstellungsbeauftragten gilt dem ZONTA Club Westfälischer Friede, der sich in Kooperation mit der Marketing Osnabrück GmbH dafür eingesetzt, die Stadt orange leuchten zu lassen.

Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der am weit verbreitetsten Menschenrechtsverletzungen auf der Welt. Sie betrifft jede dritte Frau und hat viele Gesichter. Neben häuslicher Gewalt, sexueller Belästigung, Menschenhandel und Prostitution sowie weiblicher Genitalverstümmelung sind die Ausübung sexueller Gewalt in kriegerischen Konflikten, geschlechtsspezifische Morde aber auch Zwangsverheiratung und Kinderehen zu nennen.

„Orange the World“ unterstützt damit den internationalen Gedenktag „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, der jedes Jahr am 25. November auf der ganzen Welt begangen wird.

Es darf “Mitgeleuchtet” werden

Wer diese Aktion unterstützen will und ein Zeichen gegen Gewalt setzen möchte, ist herzlich eingeladen, ebenfalls ein einzelnes Fenster oder indem Sie ein einzelnes Fenster oder einen Baum in Orange erleuchten.

Beteiligt an der Aktion „Orange the World “ sind:

  • Historisches Rathaus Osnabrück
  • Agentur für Arbeit
  • Firma Schäffer
  • Frauenberatungsstelle
  • Geschäfte der Werbegemeinschaft Krahnstraße
  • Gewerkschaftshaus
  • Hauptbahnhof Osnabrück
  • Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (einBlick Domhof)
  • Hochschule Osnabrück
  • IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim
  • Klinikum Osnabrück
  • Koordinierungsstelle Frau und Betrieb (Schlossstraße)
  • Kulturhaus
  • Lagerhalle
  • Landgericht
  • OsnabrückHalle
  • Sozialdienst Katholischer Frauen (Johannisstraße und Kolpingstraße)
  • Sparkasse Osnabrück (Hochhaus, 11. Etage)
  • Spielplatz am Adolf-Reichwein-Platz
  • Stadtbibliothek (Info-Schaufenster)
  • Stiftung Opferhilfe (Möserstraße)
  • Universität Osnabrück (Schloss)

Öffentliche Gebäude und Wahrzeichen entlang des Walls:

  • Altbau Domschule
  • Bucksturm
  • Einzelne Großbäume entlang des Walls
  • Heger Tor
  • Museumsquartier (Villa Schlicker, Altbau Felix Nussbaum Haus)
  • Pernickelturm
  • Polizeipräsidium / Bezirksregierung
  • Vitischanze
  • Volkshochschule

Auch die HASEPOST-Redaktion an der Großen Gildewart 21 wird sich wieder beteiligen und in orange erleuchten!


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Im Waschpulver versteckt: Osnabrücker Zoll stellt Marihuana im Wert von rund 32.000 Euro sicher

3.180 Gramm Marihuana im Wert von rund 32.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Morgen des 18. Januar 2021 bei...

Immer weniger Corona-Infizierte in der Region Osnabrück – Anzahl der Corona-Todesfälle steigt

Auf eine positive Entwicklung im Bereich der Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück treffen am heutigen Dienstag, den 19. Januar...

Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe im November gestiegen

Foto: Stahlproduktion, über dts Wiesbaden (dts) - Der reale Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im November 2020 saison- und...

Meuthen sieht keine Grundlage für Beobachtung der gesamten AfD

Foto: Jörg Meuthen, über dts Berlin (dts) - AfD-Chef Jörg Meuthen hält eine drohende Beobachtung der Gesamtpartei durch das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen