Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Gymnasium Bad Iburg siegt gleich...

Gute Nachricht des Tages: Gymnasium Bad Iburg siegt gleich zwei Mal bei Leo Trepp-Schülerpreis

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Die Schülerinnen und Schüler nehmen die Urkunde bei der Preisverleihung im Sächsischen Landtag entgegen. / Foto: Jan Müller

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Anlässlich von 1.700 Jahren jüdischem Leben in Deutschland hat die Leo Trepp-Stiftung einen Preis ausgerufen, bei dem Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 aus sieben verschiedenen Bundesländern Beiträge zum Thema „Lebendiges Judentum in Deutschland“ einreichen konnten. Das Gymnasium Bad Iburg hat gleich zwei Mal den dritten Preis abgeräumt.

„Lebendiges Judentum im Jugendzentrum Lev Echad“ so heißt der Film, den die sieben Schülerinnen und Schüler Alina Buschmeyer, Rebekka Bremer, Pauline Kwasny, Nikola Metker, Paula Möller, Felix Pieper und Maleen Wechelmann des Gymnasium Bad Iburgs über einen besonderen Ort der Begegnung von Jüdinnen und Juden gedreht haben. Bei Ihrem Besuch im Jugendzentrum konnte die Gruppe Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und Betreuerinnen und Betreuer über ihr alltägliches Leben im Judentum interviewen und hinterfragen, welche Rolle das Jugendzentrum dabei spielt.

Weitere Urkunde für Podcast

Ein besonderen Höhepunkt bot das Chanukka-Fest, bei dem die Schülerinnen und Schüler zusammen mit der jüdischen Gemeinschaft verschiedene Rituale und jüdische Musik auf besondere Weise kennenlernen konnten. Außerdem durfte die Gruppe bei gleich zwei Bat Mitzwas einen sehr intensiven Einblick in die jüdischen Feste erleben.

Der Schülerpreise zeichnete außerdem den Podcast der sechs Schülerinnen June Emmeline Grolle, Mia Lohrengel, Franka Pues, Eva Puke, Lina Wanzelius und Finja Wissig aus. Anlässlich des Themas „Lebendiges Judentum im Sport: Ausschluss früher – Integration heute?“ interviewten die Teilnehmerinnen in ihrem Podcast verschiedenste Autoritäten, die ihren Eindruck vom lebendigen Judentum im Sport vermittelten. Durch kritische Fragen versuchten die Schülerinnen darzulegen, wie sich die Integration entwickelt hat, und stießen dabei auf viele Lücken. Mit dem Projekt wollen sie darauf aufmerksam machen, dass es weiterhin Integrationsbedarf für Jüdinnen und Juden im Sport gibt.

Feierliche Preisverleihung im Sächsischen Landtag

Zur Preisverleihung wurden die Schülerinnen und Schüler in den Sächsischen Landtag nach Dresden eingeladen. Von 73 eingereichten Beiträgen trafen dort die acht besten Gruppen aufeinander. Besondere Preise wurden für die fünf besten Arbeiten vergeben. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler überreichte den Schülern die Urkunden für zwei dritte Plätze. Dazu erhielten sie ein gemeinsames Preisgeld von 1.800 Euro.

Die Projektpreisträger konnten bei einem Ausflug vom 15. bis zum 17. Juni intensiv Dresden erkunden.
Die Projektpreisträger konnten bei einem Ausflug vom 15. bis zum 17. Juni intensiv Dresden erkunden. / Foto: Jan Müller
PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen