Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: 2.000 Euro für das Projekt...

Gute Nachricht des Tages: 2.000 Euro für das Projekt „Jedes Kind braucht einen Engel“

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Bei der Scheckübergabe: (von links) Bernd Marner, Bernd Gerecht, Günther Beermann, Helmut Riecken und Heinz Diekhoff vom Bürgerverein Darum-Gretesch-Lüstringen unterstützen das Projekt „Jedes Kind braucht einen Engel“. Pastor Matthias Bochow (rechts), Heike Redzovic und Gemeindereferent Stefan Schulte (3. von rechts) nehmen die Spende entgegen. /Foto: Joachim Dierks

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Der Bürgerverein Darum-Gretsch-Lüstringen hat das Projekt „Jedes Kind braucht einen Engel“ mit einer Spende von 2.000 Euro unterstützt. Das Projekt der Evangelisch-lutherischen Petrusgemeinde hilft Kindern, Jugendlichen, Familien sowie Seniorinnen und Senioren, die einsam oder in einer Notlage sind. Zentrale Anlaufstelle ist der Soziale Laden an der Mindener Straße 365, der Treffpunkt und Lernort zugleich ist.

Das Diakonieprojek der Evangelisch-lutherischen Petrusgemeinde besteht aus mehreren Bausteinen. Neben Hausaufgabenhilfe, Kinderferienbetreuung, dem Sozialen Laden oder Hilfen für den Schulanfang und -wechsel werden Seniorinnen und Senioren mit einem mobilen Einkaufswagen, einem Café und Computerkursen unterstützt. „Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Familien oder Menschen, die einsam oder in einer Notlage sind. Konfession und Herkunft spielen keine Rolle“, beschreibt Pastor Matthias Bochow die Zielgruppen der diakonischen Arbeit.

Sozialer Laden als Treffpunkt und Lernort

Seit das Projekt 2008 mit der Hausaufgabehilfe begann, hat es sich stetig weiterentwickelt. Wichtig ist der Soziale Laden an der Mindener Straße 365, der Treffpunkt und Lernort zugleich ist. Verkauft werden Second-Hand-Kleidung, Babysachen, Kinderwagen, Bücher und vieles mehr. Die Betreuung des Ladens übernehmen freiwillige Helferinnen sowie Helfer und vom Jobcenter unterstützte Arbeitskräfte. Auch bei den Ehrenamtlichen geht es überkonfessionell zu, viele von ihnen sind katholisch. „Wir machen sehr gern gemeinsame Sache mit unseren evangelischen Mitchristen“, sagt Gemeindereferent Stefan Schulte von der Pfarrei St. Josef mit dem Gemeindeteil Maria – Hilfe der Christen in Lüstringen.

Ökumenische Zusammenarbeit unterstützten

Diese gute Zusammenarbeit der beiden christlichen Kirchen vor Ort möchte auch der Bürgerverein weiter stärken, erklärte Bernd Marner als Sprecher des Vereins. Die Entscheidung über den Zweck der Spende im Vorstand sei einstimmig getroffen worden. Pastor Bochow, Gemeindereferent Schulte und Heike Redzovic, Koordinatorin des Sozialen Ladens, dankten für die Unterstützung. Die Spende werde für Kinder und Jugendliche eingesetzt, die in der Corona-Zeit schulische Nachteile gehabt hätten. Für sie sollten inhaltliche Hilfen und digitale Endgeräte zur Verfügung gestellt werden, berichtet Bochow.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Großer Andrang: Bereits 1.800 Neun-Euro-Tickets in Osnabrück verkauft

(Symbolbild) Bus / Foto: VOS / Tobias Schwertmann Seit Montagmorgen (23. Mai) ist das Neun-Euro-Ticket in den Mobilitätszentren am Neumarkt und...

Gute Nachricht des Tages: Sommerhymne für Osnabrück zum Mitmachen

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen