Osnabrück Geschäftsübernahme im Familienbetrieb: Elefanten-Apotheke in Osnabrück geht in die...

Geschäftsübernahme im Familienbetrieb: Elefanten-Apotheke in Osnabrück geht in die dritte Generation

-

Die Elefanten-Apotheke an der Mellerstraße in Osnabrück hat eine neue Besitzerin: Charlotte Meinecke übernimmt den Familienbetrieb von ihrem Vater, Lutz Meinecke. Damit geht die Apotheke in die dritte Generation der Familie Meinecke.

„Für einen Vater ist es immer schön, wenn die Kinder das Familiengeschäft übernehmen“, freut sich Lutz Meinecke. „Ich habe die Apotheke auch von meinem Vater übernommen und ich glaube, er wäre sehr stolz zu sehen, dass seine Enkelin nun auch den Laden weiterführt.“ Charlotte Meinecke blickt mit Zuversicht in die Zukunft: „Ich habe das Glück, dass viele meiner Familienmitglieder Apotheker sind – deswegen hab ich eine gute Startposition.“ Doch auch klassische Apotheken stehen vor Herausforderungen. „Durch E-Rezepte und Versandapotheken gibt es neue Schwierigkeiten, die zu bewältigen sind“, so Charlotte Meinecke. „Ich glaube die jüngere Generation hat da keine Probleme mit. Aber die älteren Kunden werden mit dem Digitalen Probleme kriegen. Deswegen heißt es jetzt erstmal abwarten, was das nächste Jahr bringt.“

Apotheke in dritter Generation

Die Elefanten-Apotheke wurde 1930 eröffnet und ist damit die sechst-älteste Apotheke in Osnabrück. Seit 1957 ist die Apotheke nun im Besitz der Familie Meinecke, als Karl-Heinz Meinecke die Apotheke übernahm. Damals befand sich das Geschäft noch in der Mellerstraße 96, ist allerdings 1972 in die Mellerstraße 100 umgezogen. 1986 wurde die Apotheke von Lutz Meinecke übernommen und 34 Jahre erfolgreich geführt und modernisiert. Nun liegt die Geschäftsführung mit Charlotte Meinecke in der dritten Generation der Familie.

Die Elefanten-Apotheke an der Mellerstraße. / Foto: Jannis Brunsmann

Vor 48 Jahren gab es elefantösen Besuch

Als die Apotheke 1972 in die Mellerstraße 100 gezogen ist, gab es einen besonderen Gast: Die damals junge Elefantendame Toto war als Namenspatin die erste „Kundin“ in den neuen Räumlichkeiten. So eine Feier gibt es heute nicht. Stattdessen bekommen Kunden ein kleines Geschenk zu ihrem regulären Einkauf und können ein Glas Sekt oder Orangensaft trinken. „Wir achten darauf, dass alles corona-freundlich stattfindet“, erklärt Charlotte Meinecke. „Wir werden uns an die momentanen Regeln halten und für viel Abstand sorgen.“ Das Unternehmen hat allerdings bald noch einen zweiten Grund zum Feiern: das 90-jährige Jubiläum der Apotheke im September. Zur Feier des Jubiläums wird es in der Woche des 7. Septembers viele unterschiedliche Aktionen geben.

Jannis Brunsmann
Jannis Brunsmann studiert Medienkommunikation (Journalismus und PR) und unterstützt die Redaktion im Rahmen eines Praktikums.

aktuell in Osnabrück

Club-Geschäftsführer gegen Stadt Osnabrück — Verstöße gegen Corona-Vorschriften im “Gleis 3”

Erst das „Neo“ an der Pagenstecherstraße und jetzt das „Gleis 3“ an der Neulandstraße: Bereits zwei Osnabrücker Clubs mussten...

Riesenrad vor dem Dom, Autoscooter auf dem Schulhof: Die Schausteller kommen in die Osnabrücker Innenstadt

So etwas hat die Stadt noch nicht gesehen und auch Bernhard Kracke Jr., der Vorsitzende des Schaustellerverbands Weser-Ems, kann...

Trump und Biden zeigen bei erstem TV-Duell bekannte Schwächen

Foto: US-TV-Duell am 29.09.2020, über dts Cleveland (dts) - Im US-Präsidentschaftswahlkampf haben sich der republikanische Amtsinhaber Donald Trump und...

Karliczek: Kommunen sollen auf Geld aus Digitalpakt zugreifen

Foto: Tastatur, über dts Berlin (dts) - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) appelliert an die Kommunen, die Planungen bei der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen