In der Nacht zu Donnerstag verunglückte gegen 02.10 Uhr ein Flixbus auf der A 1, zwischen Bramsche und Neuenkirchen, Fahrtrichtung Bremen.

Der Bus war mit 25 Gästen und zwei Fahrern von Brüssel nach Kopenhagen unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache geriet der Bus nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schräg liegen.

Die 60-jährige Fahrerin und der zweite Busfahrer blieben unverletzt. Sieben Fahrgäste wurden leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrgäste hatten sich selbst befreit, das heißt die Scheibe des Busses eingeschlagen, um hinaus zu gelangen. Die unverletzten Fahrgäste wurden mit Taxis nach Bremen gebracht, von dort soll die Fahrt nach Kopenhagen weitergehen. Die Autobahn war von 2.30 Uhr bis 8 Uhr gesperrt.