Aktuell CityCar-Zentrale will Mitarbeiter von Apotheken und Einzelhandel in Osnabrück...

CityCar-Zentrale will Mitarbeiter von Apotheken und Einzelhandel in Osnabrück mobil halten

-



Was tun, wenn die Busse nicht mehr fahren? Nach der Absage aller Fahrten nach 20 Uhr vergangene Woche und dem seit dieser Woche erfolgten Wechsel der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) in den dauerhaften Samstagsfahrplan, stehen viele Angestellte von zum Beispiel Supermärkten und Apotheken vor der Frage, wie sie Abends noch nach Hause kommen.

Juri Müller und Joachim Schindler von der CityCar- und MiniCar-Zentrale wollen hier helfen. “In normalen Zeiten”, so Joachim Schindler im Gespräch mit unserer Redaktion, “fahren wir auch schon mal den ein oder anderen Mitarbeiter aus dem Einzelhandel nach Hause, da spielt es dann vielleicht auch keine Rolle, wenn wir etwas teurer sind als der Bus, die Bequemlichkeit überwiegt”.
Doch wer kann es sich leisten jeden Abend mit dem Mietwagen nach Hause chauffiert zu werden? Und nicht immer gibt es im Haushalt ein Auto um den Weg zur Arbeit selbst zu organisieren. Hier setzt das Angebot der Mietwagen-Unternehmer an.

Sammelfahrten, damit alle gut nach Hause kommen

Müller und Schindler suchen den Kontakt zum Beispiel zu Supermarktbetreibern, die zentral etwas unternehmen wollen, damit ihre Mitarbeiter sicher nach Hause kommen. “Beim Preis werde man sich schon einig und werde individuelle Lösungen finden,” so Schindler, der betont, dass es für den Arbeitgeber sicher auch von Vorteil ist, hier eine zentrale Abrechnung zu bekommen und die Mehrwertsteuer von 19% auch noch in Abzug gerechnet werden kann.
Die Fahrten könnten dann gesammelt, mit mehreren Mitarbeitern in einem Auto erfolgen, die dann auf einer gemeinsamen Tour nach Hause gebracht werden.

Gemeinsam besseren Zeiten entgegen fahren

Der Vertreter von CityCar betont, dass es ihm und seinen Fahrern jetzt nicht darum geht ein neues Geschäftsmodell zu finden. In diesen Zeiten sei man selbst sehr betroffen davon, dass viele Fahrten wegbrechen und man wolle hier gemeinsam dafür sorgen, dass alle Osnabrückerinnen und Osnabrücker gemeinsam bald wieder bessere Zeiten erleben.

Denkbar, so Joachim Schindler, sei es auch, dass man Fahrten für Restaurants oder Einzelhändler übernehme, die nun ad hoc einen Bringdienst aufbauen wollen und nicht wissen, wie sie den Weg zum Kunden abdecken.

Unternehmer: bitte melden!

Unternehmen und Unternehmer die sich für eine Zusammenarbeit interessieren erreichen die CityCar-Zentrale über die Telefonnummern 0541-2052680 (09:30 – 16:00) und 0541-27781 (24h, Zentrale) oder per eMail: info@citycar-os.de.


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

Stadtwerke-Seilbahnsystem “Haseflyer” soll Nahverkehr der Stadt Osnabrück revolutionieren

Wie soll der öffentliche Personennahverkehr der Zukunft aussehen. Seit Jahren zerbrechen sich die Verantwortlichen der Stadtverwaltung, der Politik und...

Corona-Virus: Zwei weitere Todesfälle in Stadt und Landkreis Osnabrück

Die Anzahl der aktuell Infizierten ist seit Dienstagnachmittag (31. März 2020) um 23 Personen gesunken. Es werden jedoch zwei...

Grütters: Gesellschaft erkennt jetzt Wert von seriösem Journalismus

Foto: Mikrofone von Journalisten, über dts Berlin (dts) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) beobachtet in der Coronavirus-Pandemie eine wachsende...

DAX startet mit kräftigem Minus – Corona-Sorgen belasten weiter

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt zum Handelsstart am Mittwoch zunächst...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code