HASEPOST
 
HASEPOST

Ampel an der Baustelle abgebaut: Es bleibt eng an der Natruper Straße

Es geht nun doch ohne Baustellenampel an der Natruper Straße! Nachdem unsere Redaktion am Dienstagvormittag über die beiden dicht hintereinander aufgestellten Ampeln an der Natruper Straße berichtetet hatte, ging alles ganz schnell. Die Baustellenampel ist weg – aber es bleibt eng für den Verkehr.

Noch am Dienstagnachmittag räumten Mitarbeiter der Baustelle an der Natruper Straße die mobile Ampelanlage weg, die in den vergangenen Tagen für lange Rückstaus im Berufsverkehr gesorgt hatte.

Genehmigung für mobile Ampel war wohl doch abgelaufen

“Inzwischen ist geklärt, dass die Ampel heute abgebaut wird,” erläuterte Stadtsprecher Simon Vonstein am Dienstagmittag gegenüber unserer Redaktion. Zuvor hatte das für die Bauarbeiten zuständige Architekturbüro gegenüber unserer Redaktion erklärt, dass man eine Genehmigung für die Ampelanlage mit Laufzeit bis Dezember vorliegen habe – das war aber wohl so nicht richtig.

Ohne Ampel aber noch ganz schön eng auf der Natruper Straße, wenn ein breiteres Fahrzeug kommt / Foto: Pohlmann
Ohne Ampel aber noch ganz schön eng auf der Natruper Straße, wenn ein breiteres Fahrzeug kommt / Foto: Pohlmann

Verkehr soll mehr Platz bekommen, damit es auch ohne Ampel geht

“Die Genehmigung für die Ampel ist abgelaufen,” erklärte der Stadtsprecher nochmals, was er bereits zuvor auf Nachfrage der HASEPOST erläutert hatte. “Bis 1. Dezember liegt lediglich eine Genehmigung für eine Sperrung des vor dem Gebäude liegenden Gehsteigs und des Parkstreifens samt Fahrradschutzstreifen vor. Hierzu muss die Baustelle mit einer vom fließenden Verkehr abgetrennten Umfahrung bzw. Umgehung für Radfahrer und Fußgänger versehen werden. So verbleibt eine Restbreite von insgesamt 6 Metern, sodass bei ansonsten freier Strecke zwei Autos aneinander vorbeifahren können.”

Für Busse bleibt es auf der Natruper Straße eng

Am frühen Dienstagnachmittag war schließlich die mobile Ampel verschwunden und die Warnbaken etwas mehr an die Baustelle herangezogen. Tatsächlich können PKW sich nun auch ohne Baustellenampel an der Baustelle begegnen. Kommt es allerdings zu einer Begegnung mit einem Bus (siehe Foto) oder einem anderen breiteren Fahrzeug, müssen sich die Verkehrsteilnehmer verständigen – dann gilt hier ganz besonders der §1 der Straßenverkehrsordnung.

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion