HASEPOST
 
HASEPOST

Vorsicht: In Osnabrück-Eversburg sind derzeit falsche Ordnungsamtsmitarbeiter unterwegs

Am Dienstagmorgen (13. Juni) gegen 11:35 Uhr verschaffte sich ein falscher Mitarbeiter des Osnabrücker Ordnungsamtes in der Julius-Leber-Straße Zutritt zu der Wohnung einer 88-Jährigen.

Unter einem Vorwand wurde die Seniorin aufgefordert, ihren Wasserhahn laufen zu lassen. Parallel dazu durchsuchte der Fremde sämtliche Räumlichkeiten und nahm Goldschmuck sowie Bargeld in vierstelliger Höhe an sich. Anschließend machte sich der Dieb aus dem Staub. Wenig später bemerkte die Seniorin den Diebstahl und informierte die Polizei.

Ausweise zeigen lassen

Polizei und Stadt Osnabrück raten deshalb, sich einen Ausweis zeigen zu lassen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsaußendienstes der Stadt Osnabrück tragen alle einen entsprechenden Dienstausweis. Zudem kann zur Überprüfung auch telefonisch unter 0541 323-3356 nachgefragt werden.

Grundsätzlich gehört es zudem nicht zu den Aufgaben der Mitarbeitenden des Ordnungsamts Privatwohnungen zu betreten. Die Polizei und Stadt Osnabrück bittet um Vorsicht und darum, insbesondere ältere Personen zu informieren. Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten sich unter 0541 327-3203 zu melden.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion