Aktuell 🎧Vor dem Spiel gegen starke Freiburger: VfL-Angreifer "Chance" Simakala...

Vor dem Spiel gegen starke Freiburger: VfL-Angreifer „Chance“ Simakala spielt sich mit starken Leistungen in den Fokus

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Tore schießen und artistisch bejubeln – auch in dieser Saison die Lieblingsbeschäftigung von „Chance“ Simakala (Archivbild). / Foto: Revierfoto

Am vergangenen Wochenende konnte der VfL Osnabrück endlich seine sieben Ligaspiele andauernde Sieglos-Serie beenden. Matchwinner im Spiel gegen Essen: Stürmer und Torschütze Ba-Muaka “Chance“ Simakala. Auch im Spiel gegen Freiburg II wird auf den 25-Jährigen wieder eine wichtige Rolle zukommen.

Vier Tore und eine Vorlage sprechen eine deutliche Sprache: „Chance“ Simakala liefert in dieser Saison wesentlich zuverlässiger ab als die meisten seiner Kollegen und ist einer der wenigen Lichtblicke beim schwachen Saisonstart der Lila-Weißen. Zuletzt sicherte der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler gegen Wehen Wiesbaden per starker Einzelaktion einen schmeichelhaften Punkt, bei der enttäuschenden Niederlage gegen Oldenburg spielte er als einer der wenigen Osnabrücker in Normalform und erzielte zwei Treffer, gegen Essen traf er per sehenswerten Seitfallzieher zum Siegtreffer – ohne Simakalas Tore sähe es für den VfL wohl noch düsterer aus.

Duell der Torjäger: Simakala vs. Vermeij

Auch am Sonntag wird der VfL wieder auf seinen treffsichersten Angreifer bauen, wenn es gegen die starke Zweitvertretung des SC Freiburg geht. Denn nicht nur in der Bundesligamannschaft der Breisgauer wird sehr gute Arbeit, sondern auch im Nachwuchs. Freiburg II steht aktuell auf dem vierten Platz in der Liga, ist zwar nicht aufstiegsberechtigt, rangiert aber dennoch zehn Plätze vor den Osnabrückern. Und: Die Lila-Weißen haben überhaupt keine gute Bilanz gegen den Aufsteiger der Vorsaison. Beide Spiele in der vergangenen Spielzeit – die einzigen Aufeinandertreffen der Gegner von Sonntag – gingen verloren. An der Bremer Brücke verlor man knapp mit 0:1, auswärts im schmucken Dreisamstadion gab es eine 1:4-Pleite.

Besonders in Erinnerung geblieben aus dem vergangenen Aufeinandertreffen ist in den Osnabrücker Köpfen wohl vor allem Vincent Vermeij – im Hinspiel erzielte er den Siegtreffer, beim 1:4 traf er doppelt. In dieser Spielzeit liegt der Niederländer mit drei Treffern hinter Osnabrücks Torjäger Simakala. Bis auf die langzeitverletzten Sören Bertram, Davide Itter und Oliver Wähling können alle Akteure am Sonntag dabei helfen, damit das auch so bleibt. Anstoß im Dreisamstadion ist um 13 Uhr.



Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss ist seit dem Herbst 2019, erst als Praktikant und inzwischen als fester Mitarbeiter, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

So soll sich die Fläche auf dem Schinkelberg in das neue VfL-Trainingszentrum verwandeln

Zukünftiges VfL-Trainingszentrum auf dem Schinkelberg / Foto: Guss Der aktualisierter Bebauungsplan zum VfL-Trainingszentrum auf dem Schinkelberg zeigt, wie die moderne...

Angebliche Hellseherinnen betrogen 62-Jährige am Neumarkt um vierstellige Bargeldsumme

Polizei am Neumarkt (Archivbild) Am Nachmittag des 22. September gaben zwei Frauen an einer Bushaltestelle im Bereich Neumarkt vor, über...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen