HASEPOST
 
HASEPOST

Starkes Finish reicht: GiroLive-Panthers Osnabrück gewinnen in Göttingen

Die Basketballerinnen der GiroLive-Panthers Osnabrück haben sich im Liga-Alltag von der jüngsten Pokal-Niederlage gegen Alba Berlin erholt und bei den medical instinct Veilchen in Göttingen am Montag (15. Januar) mit 71:61 gewonnen.

Lange Zeit sah es dabei für die Panthers im Niedersachsen-Duell allerdings nicht gut aus. Das erste Viertel ging vor 400 Zuschauern knapp mit 18:17 an die Gastgeberinnen aus Göttingen, die den Vorsprung zur Pause im zweiten Viertel auf 39:35 ausbauen konnten. Auch nach Wiederbeginn blieb es bei Hochspannung bei der Führung der Veilchen, vor Beginn des letzten Viertels stand ein 55:53 aus Sicht des Heimteams auf der Anzeigetafel.

Starkes Finish der GiroLive-Panthers

Erst fünf Minuten vor Schluss – beim Stand von 59:59 – konnte sich erstmals ein Team absetzen. Während den Gastgeberinnen ein wenig die Luft ausging, punkteten die Panthers mehrfach von der Freiwurflinie und konnten so mit einer 12:2-Serie den Sieg einfahren.

Beste Werferin der Osnabrückerinnen war abermals Top-Talent Frieda Bühner mit 22 Punkten gefolgt von Melisa Brcaninovic, der 14 Punkte gelangen, und Elsa Glantz mit 12 Punkten.

Pokal-Revanche in Berlin?

Bereits am Mittwoch (17. Januar) steht für die Panthers die nächste Auswärtspartie an. Bei Alba Berlin können sich die Osnabrücker Basketballerinnen dann für die jüngste Niederlage im Pokal revanchieren.

Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss absolvierte im Herbst 2019 ein Praktikum bei der HASEPOST. Im Anschluss berichtete er zunächst als freier Mitarbeiter über spannende Themen in Osnabrück. Seit 2021 arbeitet er fest im Redaktionsteam und absolviert ein Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement. Nicht nur weil er selbst mehrfach in der Woche auf dem Fußballfeld steht, berichtet er besonders gerne über den VfL Osnabrück.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion