HASEPOST
 
HASEPOST

Bittere Niederlage gegen Alba Berlin: GiroLive-Panthers verpassen DBBL-Pokal-Top-4

Bis zum Schluss war es hochspannend, doch am Ende zogen die GiroLive-Panthers den Kürzeren: Nach einer 57:60-Niederlage gegen Alba Berlin scheiden die Osnabrücker Basketballerinnen im Viertelfinale des DBBL-Pokals aus.

Die Panthers erwischten dabei vor heimischen Publikum einen echten Fehlstart (0:7), den sie mit einem 9:0-Lauf allerdings noch im ersten Viertel wieder egalisierten. Die 13:12-Führung zur ersten Pause bauten die Osnabrücker Basketballerinnen zur zweiten Halbzeit sogar auf ein vermeintlich komfortables 34:25 aus – 8-Meter-Buzzerbeater inklusive.

Frieda Bühner / Foto: Dieter Reinhard
Frieda Bühner / Foto: Dieter Reinhard

Nächster Fehlstart der Panthers

Aufgrund eines erneuten Fehlstarts verspielten die Gastgeber ihre Führung im dritten Viertel jedoch schnell, die Berlinerinnen drehten das Spiel mit einem 13:3-Lauf. Ins letzte Viertel gingen die Panthers dennoch mit einer knappen 45:40-Führung. In der Crunchtime zeigten sich die Alba-Spielerinnen allerdings cleverer und tougher und zogen das Viertelfinale damit zum Schluss auf ihre Seite. An Ende stand ein 57:60 aus Osnabrücker Sicht auf der Anzeigetafel.

Frieda Bühner / Foto: Dieter Reinhard
Frieda Bühner / Foto: Dieter Reinhard

Revanche in der kommenden Woche?

Die Panthers verpassen damit eine Wiederholung des Top-4-Einzugs aus der vergangenen Saison, können sich in der Liga allerdings schon zeitnah für die Pokalniederlage bei den Berlinerinnen revanchieren, denn am kommenden Mittwoch (17. Januar) kommt es in Berlin zu Rematch. Zuvor steht am Samstag (13. Januar) noch eine weitere Auswärtspartie bei den medical Instinkt Veilchen in Göttingen an.

Panthers-Trainer Sasa Cuic / Foto: Dieter Reinhard
Panthers-Trainer Sasa Cuic / Foto: Dieter Reinhard
Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss absolvierte im Herbst 2019 ein Praktikum bei der HASEPOST. Im Anschluss berichtete er zunächst als freier Mitarbeiter über spannende Themen in Osnabrück. Seit 2021 arbeitet er fest im Redaktionsteam und absolviert ein Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement. Nicht nur weil er selbst mehrfach in der Woche auf dem Fußballfeld steht, berichtet er besonders gerne über den VfL Osnabrück.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion