Aktuell Spray-Schmierereien verweisen auf Webseite von "Tierrechtsorganisation" PETA

Spray-Schmierereien verweisen auf Webseite
von „Tierrechtsorganisation“ PETA

-

In der Osnabrücker Innenstadt sind über Nacht zahlreiche Farbschmierereien aufgetaucht, die auf die „Tierrechtsorganisation“ (so nennen sie sich selbst) PETA verweisen.

keine Maschine - peta2.de/eier
keine Maschine – peta2.de/eier

Allerdings dementiert ein Vertreter von PETA in der NOZ (online hinter Paywall) eine Beteiligung seiner Organisation mit den Worten: „Dies ist keine Aktion von Peta, weder von Peta noch von Peta 2 noch von Peta 50plus noch von Peta Kids“. Allerdings verweisen die in den Graffitis verwendeten URLs alle auf PETA2.de. Peta2 ist nach Angaben der Homepage die „Jugendkampagne“ von PETA.

PETA mahnt kritische Blogger ab

Wird PETA die Berichterstattung zu kritisch, drohen die selbsternannten Tierschützer schnell mit dem Anwalt. Das mußte auch der Blogger Sascha Schoppengerd von GiftköderRadar feststellen, dem ein kritischer Bericht eine Abmahnung einbrachte, die nach seinen Angaben schnell 30.000 Euro und mehr an Gerichts- und Anwaltskosten hätte kosten können. Der kritische Bericht verschwand daher schnell wieder.
Auch die lokale Newsseite Rheinneckarblog sollte für das Setzen eines Links schon mal eine „strafbewährte Unterlassungserklärung“ abgeben, die mit einem Streitwert in Höhe von 10.000 Euro versehen war. Offenbar war diese drastische Reaktion aber selbst den aggressiven Anwälten von PETA schnell wieder peinlich, denn kurz nach der juristischen Breitseite erfolgte schon wieder der Rückzug. Bemängelt hatte ein „Dr. Haferbeck“ (vermutlich der PETA-Vertreter, der sich gegenüber der NOZ von den Schmierereien distanzierte) die Tatsachenfeststellung: “Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) schrieb 2009 auf einer Themenseite über “Terror im Namen der Tiere.”, die mit einem Link auf eine frei zugängliche Webseite versehen war. Leider ist der ursprüngliche Artikel von 2009 inzwischen nicht mehr auffindbar – auch nicht auf den Seiten der HAZ.

Kassen gut gefüllt – trotz Warnung von Stiftung Warentest

Obwohl PETA in vielerlei Weise eher radikale Positionen vertritt und es dem Circus Krone gerichtlich zugestanden wurde zu behaupten, dass  „Peta Aktivisten Straftaten nicht scheuen„, ist die Organisation dennoch als eingetragener Verein vom Steuerrecht begünstigt.
Die Stiftung Warentest attestierte dem Verein allerdings Mängel bei der Wirtschaftlichkeit und der Dokumentation der Verwaltungs- und Werbungs­kosten, was offenbar den weiteren Zufluss von Spendengeldern nicht merklich behinderte.

Zahlreiche Skandale ranken sich um PETA

Der Blog Rage & Reason hat sich detailliert mit Skandalen rund um PETA und dem Bild, das die selbsternannten Tierschützer von sich selber zeichnen wollen, beschäftigt: PeTA – eine Organisation gegen Tierrechte?

HP

 

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

Osnabrück: Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt und der Schule bleibt bestehen

Die Stadt Osnabrück erlässt eine neue Allgemeinverfügung nach der die Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt und in der Schule...

Landkreis Osnabrück ab Mittwoch wieder Hochinzidenzkommune

Zum fünften Tag in Folge liegt der Landkreis Osnabrück heute, am 19. April 2021, über dem Inzidenzwert 100. Ab...




CDU-Vorstand stimmt für Laschet als Kanzlerkandidat

Berlin (dts) - Der CDU-Bundesvorstand hat nach über sechs Stunden kontroverser Debatte mehrheitlich für Armin Laschet als Kanzlerkandidat gestimmt....

Berufsausbildung: Handwerkspräsident appelliert an Schulabgänger

Foto: Fliesenleger, über dts Berlin (dts) - Angesichts dramatisch sinkender Ausbildungszahlen hat Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer an Schulabgänger appelliert,...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen