HASEPOST
 
HASEPOST

Sperrung des Domhofs: Kommt sie oder nicht?

Der Rat der Stadt Osnabrück hat bereits im Frühjahr 2022 beschlossen, den Straßenzug aus Hasestraße, Domhof und Lortzingstraße zu entlasten, indem man die Durchfahrt zwischen Lortzingstraße und Einmündung Große Domsfreiheit nur noch für Busse und Radfahrende ermöglicht. Bislang ist aber nichts in diese Richtung passiert. Jetzt ist das Thema im Stadtentwicklungsausschuss wieder hochgekocht.

Nach wie vor spricht sich der Bund Osnabrücker Bürger (BOB) gegen eine Sperrung des Domhofs aus. BOB-Ratsmitglied Kerstin Meyer-Leive äußerte in der jüngsten Ausschusssitzung die Befürchtung, dass der Verkehr auf dem Wallring zunimmt, wenn der Domhof gesperrt wird. „Das wird sich auch auf den ÖPNV auswirken, wenn auf dem Wall die Busse im Stau stehen“, so Meyer-Leive. Oliver Hasskamp von der FDP hielt dagegen, dass die Hasestraße keine Durchgangsstraße, sondern eine Einkaufsstraße mit Individualverkehr ist und bleibt. „Durch eine Sperrung des Domhofs gibt es mehr Sicherheit für Fußgänger und die Innenstadt rückt näher zusammen“, so Hasskamp.

In der Ausschusssitzung wurde nun beschlossen, die so genannte Teileinziehung des Domhofs zwischen Lortzingstraße und Einmündung Große Domsfreiheit öffentlich bekannt zu geben. Durch die geplante zukünftige Neugestaltung des gesamten Platzbereiches soll die Aufenthaltsqualität erhöht und die Attraktivität der städtebaulichen Strukturen verbessert werden. Zudem sollen so Luft- und Lärmimmissionen verringert werden. Wann es jedoch soweit ist, bleibt offen.

Rot gekennzeichnet ist der Bereich, der für die Durchfahrt gesperrt werden soll.
Rot gekennzeichnet ist der Bereich, der für die Durchfahrt gesperrt werden soll.
Dominik Lapp
Dominik Lapp
Dominik Lapp ist seit Oktober 2023 Redaktionsleiter der HASEPOST. Der ausgebildete Journalist und Verlagskaufmann mit Zusatzqualifikation als Medienberater, Social-Media- und Eventmanager war zuvor unter anderem als freier Reporter für die Osnabrücker Nachrichten, die Neue Osnabrücker Zeitung und das Meller Kreisblatt sowie als Redakteur beim Stadtmagazin The New Insider und als freier Autor für verschiedene Kultur-Fachmagazine tätig. Seine größte Leidenschaft gilt dem Theater, insbesondere dem Musical und der Oper, worüber er auch regelmäßig auf kulturfeder.de berichtet.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion