Aktuell 🎧Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld teilweise bis Ende September verlängert

Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld teilweise bis Ende September verlängert

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

(Symbolbild) Bundesagentur für Arbeit Osnabrück

Bis Ende Juni galten aufgrund der CoronaPandemie Sonderregelungen hinsichtlich des Zugangs zum Kurzarbeitergeld. Jetzt hat das Bundeskabinett die Verordnung zur Verlängerung der Zugangserleichterungen beschlossen mit einigen Änderungen.

Bis zum 30. September 2022 bleibt es für den Bezug von Kurzarbeitergeld weiterhin ausreichend, wenn in Betrieben mindestens zehn Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsausfall von mehr als zehn Prozent vorweisen. Zudem wird auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden weiterhin verzichtet. Diese Zugangserleichterungen betreffen auch Betriebe, die ab dem 1. Juli 2022 neu oder nach einer mindestens dreimonatigen Unterbrechung erneut Kurzarbeit anzeigen müssen.

Anteilige Rückerstattung von Sozialversicherungsbeiträgen bleibt

Nicht alles verändert sich: Die Sozialversicherungsbeiträge werden für die ausgefallenen Arbeitsstunden bis maximal Juli 2023 zur Hälfte erstattet. Allerdings nur, wenn die Kurzarbeit mit einer beruflichen Weiterbildung verbunden wird, die bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Einige pandemiebedingte Sonderregelungen laufen aus

Andere Sonderregeln sind Ende Juni allerdings ausgelaufen: Daher gelten ab dem 1. Juli 2022 wieder einige der ursprünglichen Regelungen. Die Beschäftigten erhalten 60 Prozent des entfallenen Netto-Entgelts als Kurzarbeitergeld, wobei Elternteile mit 67 Prozent berücksichtigt werden. Grundsätzlich kann Kurzarbeitergeld bis zu zwölf Monate bezogen werden. Außerdem wird der Zuverdienst aus einem neu aufgenommen Minijob auf das Kurzarbeitergeld angerechnet. Schon seit April haben Leiharbeiter und Leiharbeiterinnen keinen Anspruch mehr auf Kurzarbeitergeld.

Die wichtigsten Informationen zum Kurzarbeitergeld und zur Qualifizierung während Kurzarbeit sind auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit zusammengestellt.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

CRO kommt 2023 in den Osnabrücker Schlossgarten

CRO / Foto: SolVianini Es ist nicht mehr lange hin: Am Freitag (26. August) schallen die Stimmen von Clueso, Bosse...

Giftfässer in den Gertrudenberger Höhlen? Verein beklagt fehlende Unterstützung der Politik

Hier sollen sich unter giftigen Schlämmen verborgen Giftfässer befinden. / Foto: Schulte Verein gegen Verwaltung: So geht es bereits seit...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen