Aktuell 🎧Sneak-Test: Lohnt sich „Ein Mann Namens Otto“?

Sneak-Test: Lohnt sich „Ein Mann Namens Otto“?

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Montag ist vorbei und das kann nur eines heißen: Die Sneak-Preview in der Hall of Fame, präsentiert von der HASEPOST, ist gelaufen. Doch was gab es für die Osnabrücker Kinobesucher dieses Mal zu sehen und vor allem: Lohnt sich der Film?

Am Montag (23. Januar) lief wieder ein Überraschungsfilm über die große Leinwand. Die Hall of Fame zeigte die Tragikomödie „Ein Mann Namens Otto“.

Worum geht’s? Otto (Tom Hanks) ist ein mürrischer, isolierter Witwer mit festen Prinzipien, strengen Routinen und einer kurzen Zündschnur. Jedem in seiner Nachbarschaft macht er damit das Leben schwer, dass er sie wie ein Falke überwacht. Dabei will er mit seiner launischen nur kaschieren, dass er nach dem Tod seiner Frau keinen Sinn mehr im Leben sieht. Gerade als es scheint, dass er das Leben endgültig aufgegeben hat, entwickelt sich eine Freundschaft mit seiner neuen Nachbarin Marisol (Mariana Trevino). Marisol ermutigt ihn, das Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Publikum ist begeistert

Fast ausnahmslos (91 Prozent) sind alle Sneaker von der Komödie begeistert, lediglich 9 Prozent fanden das Kino-Erlebnis „okay“. „War sehr traurig aber echt schön“, meint Sven. „Top Film“, kommentiert Kevin. Lisa bracht der Film sogar zum Weinen. „Anfangs langatmig, aber das Ende war dann doch sehr schön“, resümiert Tim. Der Film lief ausschließlich in der Sneak.

Mit Popcorn gaben die Sneaker ihre Bewertung zu „Ein Mann Namens Otto“ ab. / Foto: Hall of Fame
Mit Popcorn gaben die Sneaker ihre Bewertung zu „Ein Mann Namens Otto“ ab. / Foto: Hall of Fame

Übrigens: Jeden Montag zeigt die Hall of Fame um 20 Uhr einen Film, der in Deutschland erst ein bis sechs Wochen später startet. Der Clou: Welcher Film gezeigt wird, ist und bleibt eine Überraschung. Mit der Sneak-Preview haben Osnabrückerinnen und Osnabrücker also die einmalige Gelegenheit, neue Produktionen exklusiv vor Kinostart zu sehen. Kostenpunkt: 5,50 Euro online im Vorverkauf, 6 Euro an der Kinokasse.


Weitere Sneak-Tests gibt’s hier.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

2023 steht das Osnabrücker MIK ganz im Zeichen des Welthandels

Nachdem sich das vergangene Jahr im Museum Industriekultur (MIK) vor allem rund um das Thema Essen drehte, steht in...

Glatteis sorgt für Chaos in Osnabrücker Kliniken – Marienhospital sagt alle planbaren OPs ab

Die Glätte in den Morgenstunden macht sich mittlerweile auch in den Osnabrücker Kliniken bemerkbar. Während die Polizei auf Anfrage...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen