Aktuell 🎧Sneak-Test: Lohnt sich „Call Jane“?

Sneak-Test: Lohnt sich „Call Jane“?

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Montag ist vorbei und das kann nur eines heißen: Die Sneak-Preview in der Hall of Fame, präsentiert von der HASEPOST, ist gelaufen. Doch was gab es für die Osnabrücker Kinobesucher dieses Mal zu sehen und vor allem: Lohnt sich der Film?

Am Montag (28. November) lief wieder ein Überraschungsfilm über die große Leinwand. Die Hall of Fame zeigte das Drama „Call Jane“.

Worum geht’s? Joy ist eine traditionelle amerikanische Hausfrau in den 1960er-Jahren, die sich danach sehnt, zum zweiten Mal schwanger zu werden. Als sie die Nachricht erhält, dass sie ihr Ziel erreicht hat, teilt ihr der Arzt jedoch auch mit, dass diese neue Schwangerschaft eine ernsthafte Bedrohung für ihr eigenes Leben darstellt. In einer Zeit, in der Abtreibung illegal war und als unmoralisch angesehen wurde, scheint es für Joy keinen anderen Ausweg zu geben, bis sie auf das Jane Collective trifft, eine Gruppe von Frauen im Untergrund, die sich unter der Leitung von Virginia (Sigourney Weaver) zusammengeschlossen haben und alles riskieren, um Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation wie Joy befinden, Alternativen anzubieten. Joy wird ihre wahre Bestimmung finden: Sie wird der Organisation beitreten und anderen Frauen helfen, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen.

65% positive Bewertungen

Die Meinungen der Zuschauenden zu dem Drama schlugen klar in eine Richtung aus. Knapp zwei Dritteln (65 Prozent) gefiel der Sneak-Film, 35 Prozent fanden das Kino-Erlebnis „okay“, niemand wurde ganz enttäuscht. Positive Worte fand etwa Zuschauerin Emma: „Politisch aktuell und sehr gut geschauspielert!“ Dem schloss sich auch Stefan an: „Schön ruhig. Spannender, geschichtlicher Hintergrund. Sehr gut geschauspielert.“ Lob für die Kulisse gab es von Christian: „60er Jahre Kulisse hat mir echt gut gefallen. Sehr gutes Drama!“ Michelle hingegen hatte auch einen Kritikpunkt: „Hat sich trotz interessanter Thematik etwas gezogen.“

Mit Popcorn gaben die Sneaker ihre Bewertung zu „Cloudy Mountain“ ab. / Foto: Hall of Fame
Mit Popcorn gaben die Sneaker ihre Bewertung zu „Cloudy Mountain“ ab. / Foto: Hall of Fame

Auch in der nächsten Woche werden wir euch wieder darüber auf dem Laufenden halten, was am Sneak-Montag über die Leinwand flimmerte und ob es sich lohnt, sich Tickets zum Kinostart zu sichern. Ernstes Drama, wilde Action oder schräger Horror? Die Hasepost-Redaktion ist genauso gespannt wie ihr!

Übrigens: Jeden Montag zeigt die Hall of Fame um 20 Uhr einen Film, der in Deutschland erst ein bis sechs Wochen später startet. Der Clou: Welcher Film gezeigt wird, ist und bleibt eine Überraschung. Mit der Sneak-Preview haben Osnabrückerinnen und Osnabrücker also die einmalige Gelegenheit, neue Produktionen exklusiv vor Kinostart zu sehen. Kostenpunkt: 5,50 Euro online im Vorverkauf, 6 Euro an der Kinokasse.


Weitere Sneak-Tests gibt’s hier.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

Ab kommender Woche: Stadt Osnabrück richtet Pop-Up-Radweg auf der Mindener Straße ein

Auf einer Länge von rund einem Kilometer verbessert die Stadt Osnabrück auf der Mindener Straße zwischen Heiligenweg und der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen