Die frisch renovierte L&T Markthalle ist „ein Bekenntnis zum realen Marktplatz Osnabrück“! Angesichts des stetig steigenden Wettbewerbs durch den Onlinehandel, fand die für das Osnabrücker Stadtmarketing verantwortliche Petra Rosenbach positive Worte anlässlich der abgeschlossenen Renovierung der L&T Markthalle.

„Das beste kommt zu Schluss“, meinte L&T-Chef Mark Rauschen in seinem kurzen Statement, bevor die inzwischen auf 1.800 Quadratmeter Fläche angewachsene Markthalle sich am Freitagmorgen langsam wieder mit Leben füllte. Rauschen erinnerte daran, dass sein Unternehmen ja geradezu einen Bau-Marathon hinter sich hatte. Nach der Eröffnung des neuen Sporthauses – inklusive „Hasewelle“ – im Frühjahr, und nach dem erfolgreichen Start der neuen Marke „Sygn“ im Herbst, gibt es nun erstmal keine baustellenbedingten Einschränkungen mehr für die Kunden.

L&T Geschäftsführer Mark Rausche
L&T Geschäftsführer Mark Rauschen freut sich über den Abschluss der Bauarbeiten in seinem Haus

Auch Petra Rosenbach erinnerte in ihrer Rede an den Meilenstein, den das Sporthaus in der Unternehmsentwicklung von L&T darstellt, und vor allem an die „Hasewelle“, die der Stadt in diesem Jahr eine Flut von positiven Presseberichten und Besuche zahlreicher internationaler Medien und Reiseblogger brachte, die nun ein positives Bild über die Stadt verbreiten.

Petra Rosenbach, OMT
Petra Rosenbach, verantwortlich für das Marketing der Hasestadt, lobt die Sogwirkung von L&T und der „Hasewelle“

Neues Design und noch mehr Auswahl

An diesem Freitagvormittag stand allerdings „die Markthalle im neuen Gewand“ im Vordergrund.“Gut zehn Jahre nach der Eröffnung war das alte Design einfach aus der Mode gekommen“, erklärt Rogee Wildung, Leiter der L&T Markthalle im Pressegespräch.
Neben der neuen Optik werden die Kunden nun auch ein deutlich ausgeweitetes Angebot vorfinden – alle Anbieter haben ihr Sortiment erweitert.

Bei der Bäckerei Brinkhege gibt es ab sofort auch Pizzen aus dem Steinofen. Mit dem Bielefelder Traditionsunternehmen Klötzer hat ein Feinkosthändler den weg zurück in die Innenstadt gefunden, und der historische Citroen-Foodtruck bietet frische Crepes an.

Die acht verschiedenen Betriebe der Markthalle sind Arbeitgeber für insgesamt über 100 Mitarbeiter.