Osnabrück 🎧Osnabrücker Sternenhimmel und Kindershow: Neue Veranstaltungen im Planetarium

Osnabrücker Sternenhimmel und Kindershow: Neue Veranstaltungen im Planetarium

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Blick in den Sternenhimmel (Symbolbild)

Das Osnabrücker Planetarium lockt in der kommenden Woche mit neuen Veranstaltungen seine Besucherinnen und Besucher an. Neben einer Kindershow wird der Osnabrücker Sternenhimmel unter die Lupe genommen.

Das Planetarium im Museum am Schölerberg veranstaltet am Dienstag, 9. November, und am Donnerstag, 11. November, jeweils um 19.30 Uhr den „Osnabrücker Sternenhimmel“. In dieser Live-Vorführung erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über aktuelle Erscheinungen am Sternenhimmel und erhalten Tipps für eigene Beobachtungen.

Diesmal geht es um die Rückkehr des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, der von der ESA-Raumsonde Rosetta und ihrem Lander Philae von 2014 bis zum Jahr 2016 untersucht wurde. Während dieser Komet nur mit einem Teleskop beobachtet werden kann, könnte der Komet C/2021 A1 (Leonard) in den nächsten Wochen vielleicht sogar für das bloße Auge sichtbar werden. Ein weiteres Thema ist der Meteorstrom der Geminiden Mitte Dezember. Dank des Projektors im Zentrum der acht Meter großen Planetariumskuppel bewundern Gäste einen naturgetreuen Sternenhimmel und die Fulldome-Video-Projektionstechnik ermöglicht eine multimediale Reise durch das Universum.

Mosaik des Kometen 67P/Churyumov-Greasimenko, aufgenommen am 17. September 2014 von der ESA-Raumsonde Rosetta. / © ESA/Rosetta/NAVCAM, CC BY-SA 3.0 IGO

Auch mit der Astro AG des Naturwissenschaftlichen Vereins Osnabrück (NVO) ist eine Beobachtung des Sternenhimmels möglich: Jeden Samstag bei klarem Himmel findet nach Einbruch der Dunkelheit die Beobachtung an der Sternwarte statt. Weitere Informationen unter http://www.astro-os.de.

Der Eintritt für das Planetarium beträgt für Erwachsene 6,50 Euro, ermäßigt sowie mit Kindern 3,50 Euro. Kinder zahlen 2,50 Euro. Tickets können gebucht werden per E-Mail an info@museum-am-schoelerberg.de, telefonisch unter 0541 323-7000 oder online auf www.museum-am-scholerberg.de.

Auf „Captain Schnuppes Weltraumreise“ erleben Kinder spannende Abenteuer

Zudem nimmt das Planetarium des Museums am Schölerberg eine neue Show in sein Programm auf: Am Donnerstag, 11. November, um 16.30 Uhr startet mit „Captain Schnuppes Weltraumreise“ ein lehrreiches Weltraumabenteuer für Kinder ab 5 Jahren.

Die Show bietet Kindern eine unterhaltsam aufbereitete Reise durch das Sonnensystem. Gemeinsam mit dem gutmütigen Außerirdischen Captain Schnuppe, der wie ein Hund aussieht, und Sergeant Tuk, einem tollpatschigen Tukan, besuchen sie in dem intelligenten Raumschiff Argo verschiedene Planeten. Das Besondere: Auf dieser Weltraumreise werden die Kinder miteinbezogen, etwa um das Raumschiff vor der Sonnenhitze zu retten. Sie erleben einen Tiefflug über den Mars, durch Schluchten und am größten Vulkan des Sonnensystems vorbei. Außerdem landen sie auf dem Mond und erkunden die dortige Umgebung. Vor dem Heimflug zur Erde werden noch einige andere Abenteuer bestanden. Das Programm ist eine Produktion der Volkssternwarte Laupheim e.V.

Auf „Captain Schnuppes Weltraumreise“ bestehen Kinder viele spannende Abenteuer. / © Michael Bischof, Planetarium Laupheim e.V

Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an info@museum-am-schoelerberg.de oder per Telefon unter 0541 323-7000. Die Eintrittspreise betragen 6,50 Euro für Erwachsene, 3,50 für Erwachsene mit Kindern und Ermäßigte und 2,50 Euro für Kinder. Alle Termine sind ebenfalls auf www.museum-am-schoelerberg.de nachzuschauen.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

„Osnabrück will aufs Rad“: Stadtrat stimmt Zielen des Radentscheids zu und will den Radverkehr stärken

Fahrradstreifen am Heger Tor (Symbolbild) Trotz hitziger Diskussionen zwischen Ratsmehrheit und CDU ist der Tenor am Ende eindeutig: Der Osnabrücker...

Wechsel bei den Grünen im Stadtrat: Lotta Koch geht, Sarah Schaer rückt nach

Kurz vor der Sommerpause im Osnabrücker Rat ist einiges los. Am Dienstagabend (5. Juli) wurde es nun auch durch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen