Osnabrück Osnabrück lernt Schwimmen! Stadtwerke Osnabrück wollen 750 Kindern zum...

Osnabrück lernt Schwimmen! Stadtwerke Osnabrück wollen 750 Kindern zum Seepferdchen verhelfen

-

Gemeinsam mit den Stadtwerken Osnabrück und vielen weiteren Kooperationspartnern heißt es in den Sommerferien 2021 „Osnabrück lernt Schwimmen!“. 750 Kinder können unter der professionellen Anleitung von Schwimmtrainern das Schwimmen lernen und ihr Seepferdchen absolvieren.

Mehr als jedes zweite zehnjährige Kind in Deutschland kann nicht richtig schwimmen. Bereits seit mehreren Jahren prangert die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) die Schwimmfähigkeit von Kindern an, die zwar oft fürs Rutschen ausreicht, aber nicht für ernste Situationen. Während der Corona-Pandemie hat sich die Lage nochmal verschlechtert: Im Jahr 2020 versuchten die Stadtwerke Osnabrück in zwei Anläufen Schwimmkurse anzubieten, im Frühling und im Herbst. Beide Male wurden die Schwimmkurse, die in der Regel mehrere Monate in Anspruch nehmen, aufgrund der Lockdowns eingestellt.

Kein zweiter „verlorener“ Jahrgang

„Alleine wir von den Stadtwerken bringen jährlich etwa 1.400 Kindern das Schwimmen bei“, so Gerhild Neumann, Bäderbetriebsleiterin bei den Stadtwerken Osnabrück. „Nachdem die Kurse im letzten Jahr abgebrochen werden mussten, haben wir mindestens einen ‚verlorenen Jahrgang‘ – und wir wollen keinen zweiten.“ Deswegen startet in diesem Sommer die Initiative „Osnabrück lernt Schwimmen!“ von den Stadtwerken Osnabrück, dem Stadtsportbund Osnabrück, den Osnabrücker Schwimmvereinen und den Osnabrücker DLRG-Ortsgruppen. Gemeinsam wollen sie 750 Kindern in den Sommerferien Schwimmen beibringen.

Über 60 Schwimmkurse

„Wir freuen uns wirklich sehr auf das Projekt, das wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben“, sagt Ralph Bode, Vorsitzender des Stadtsportbundes Osnabrück. „Alle Beteiligten ziehen hier gemeinsam an einem Strang und ergänzen sich in ihren Fähigkeiten.“ Insgesamt sollen in den Sommerferien über 60 Schwimmkurse angeboten werden; jeden Tag außer am Wochenende. Mit einer Kursstärke von zwölf Kindern können Mädchen und Jungen ab fünf Jahren innerhalb von zwei Wochen ihr Seepferdchen absolvieren. Der Unkostenbeitrag beläuft sich dabei auf 60 Euro; Schwimmbadeintritt inklusive. Bei Buchung eines Vereinslehrgangs ist im Preis eine Vereinsmitgliedschaft bis zum Jahresende enthalten.

Lange Pausen werden vermieden

Mit der Anmeldung zu einem Kurs tritt das Kind gleichzeitig dem Stadtschwimmverband Osnabrück bei, damit es während der gesamten Kurszeit versichert ist; es entstehen keine zusätzlichen Kosten. „Wir erhoffen uns viel größere Lernerfolge, als bei normalen Schwimmkursen“, erzählt Axel Emrich, Vorsitzender des Stadtschwimmverbands Osnabrück. „Weil die Kurse so schnell aufeinander folgen, können wir lange Pausen zwischen den Einheiten vermeiden. Die sind eher ungünstig, weil Kinder sich so immer wieder neu ins Wasser trauen müssen.“ Unterstützt werden die Stadtwerke, DLRG, Stadtsportbund und Stadtschwimmverband auch von der hkk mit Sitz in Bremen: „Als Krankenkasse unterstützen wir die Idee der Wassergewöhnung von Kindern und wir freuen uns, einen gesundheitsfördernden Aspekt in Osnabrück zu unterstützen“, so Constanze Schwaiger von der hkk.

Sicheres Schwimmen

Die Stadtwerke Osnabrück gehen davon aus, dass die Kurse in den Monaten Juli und August stattfinden können; denn die 7-Tage-Inzidenz einer Gemeinde muss unter 100 liegen, damit Schwimmkurse abgehalten werden dürfen. „Mit unseren Hygienekonzept sind wir aber sicher, dass wir die Veranstaltung Corona-konform anbieten können“, berichtet Gerhild Neumann. Die Kurse werden untereinander nicht gemischt und die Trainer regelmäßig auf das Coronavirus getestet.

Auch Seepferdchen+ möglich

Für die Kurse werden Schwimmtrainer der Stadtwerke und der weiteren Kooperationspartner eingesetzt, die schon Erfahrung mit der Arbeit mit Kindern haben. Die Anmeldung ist ab sofort auf der Website www.osnabrueck-lernt-schwimmen.de möglich. Sowohl Kinder aus der Stadt als auch aus dem Landkreis können an den Kursen teilnehmen und hier ihr Seepferdchen machen; aber auch ein Seepferdchen+. Letzteres ist für Kinder gedacht, die ihre Schwimmkenntnisse nochmal auffrischen müssen, weil ihr Kurs im letzten Jahr beispielsweise abgebrochen werden musste. Die Anmeldung erfolgt für insgesamt zehn Kurstermine.

Symbolfoto: Mädchen lernt schwimmen.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.

aktuell in Osnabrück

Riesenrad und Autoscooter in Osnabrück – Schaustellerbuden und Karussells ab 2. Juli an der Johanniskirche

Im Juli geht es in Osnabrück wieder hoch hinaus. Schaustellerbuden und -karussells machen das Einkaufen in der Innenstadt zum...

Long Covid: AMEOS Klinikum Osnabrück bietet Behandlung von psychischen Corona Spätfolgen

Das Team des AMEOS-Klinikums behandelt Long Covid Patienten. / Foto: AMEOS Klinikum Osnabrück Fast vier Millionen Menschen haben sich bisher...




Breitscheidplatz-Angehörige für Konsequenzen aus U-Ausschuss

Foto: Gedenkkerzen am Breitscheidplatz, über dts Berlin (dts) - Die Sprecherin der Opfer und Hinterbliebenen des Anschlags auf dem...

UEFA schafft Auswärtstorregel zur kommenden Saison ab

Foto: Fußball, über dts Nyon (dts) - Der europäische Fußballverband UEFA hat zur kommenden Saison das Ende der Auswärtstorregel...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen