Kurz vor Silvester ist dies die vielleicht rührendste Geschichte, die uns in diesem Jahr bei Facebook begegnet ist.

HASEPOST-Leser Michael Wallenstein machte unsere Redaktion auf das inzwischen mehr als 1.600x geteilte Posting aufmerksam. Darin beschreibt eine junge Frau aus Quakenbrück (Nordkreis Osnabrück), wie ihr Sohn bei der Beerdigung seiner Oma einen Luftballon mit einer Postkarte in den Himmel geschickt hatte.

Unerwartet: Eine Antwort im Namen der toten Oma

Sicher eine gute Form Abschied zu nehmen, doch es passierte das Unerwartete: Es kam tatsächlich eine Antwort!
Die Mutter ist überglücklich, dass ihr Sohn nun in dem Wissen aufwachsen kann, dass die Oma als Schutzengel nun über ihn wacht.

Oma schreibt aus dem Jenseits, Quakenbrück
Screenshot: Facebook

Wer schickte den Antwortbrief?

Über Facebook versucht die Quakenbrückerin nun den eigentlichen Absender zu finden um sich zu bedanken.

Hier geht es zum Facebook-Posting (Teilen um bei der Suche zu helfen).

Unsere Redaktion drückt die Daumen bei der Suche und schließt sich dem Dank an: Eine ganz tolle Geste des Mitgefühls.

 

[mappress mapid=“711″]