Mutmaßlich bekiffter Autofahrer ohne Führerschein erfasst Kinder am Neumarkt in Osnabrück

Am Sonntagnachmittag (12.05.) ereignete sich gegen 17:00 Uhr auf dem
Neumarkt ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren verletzt wurden. Dies teilte die Polizei mit.

Rotlicht missachtet

Ein Ford-Fahrer befuhr den Neumarkt in Richtung Schlosswall. An der
Kreuzung Neumarkt / Große Straße missachtete er das Rotlicht der Ampel und
kollidierte mit den beiden Kindern, welche die Fußgängerampel bei Grün in Richtung
Johannisstraße überquerten.

Kinder ins Krankenhaus eingeliefert

Die beiden Kinder wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann aus Osnabrück nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren schlug ein Drogenvortest positiv auf THC an. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

8 Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Danny Danny

36 oder 63 Jahre alt?
Die Konkurrenz schreibt was anderes.
Thc im Blut zu haben bedeutet nicht bekifft zu sein. Die Qualität der Hasepost lässt in den letzten Monaten spürbar nach.

Ansonsten ist der Fahrer hart zu bestrafen. So eine Verhaltensweise geht gar nicht.
Gute Besserung den verunfallten Kindern.

Last edited 8 Tage zuvor by Danny Danny
Danny Danny

Danke für die Korrektur.

Community Team

Die “Konkurrenz” schreibt, der Fahrer sei 63 Jahre alt. Wir halten uns aber an die Pressemitteilung der Polizei, die von einem 36-jährigen Fahrer spricht. Darüber hinaus steht im Text nicht, dass der Fahrer “bekifft” war, sondern “mutmaßlich bekifft”. Das ist ein Unterschied.

Danny Danny

Ihr könnt meinen Kommentar ruhig immer wieder löschen.

{Link entfernt, da wir keine Fremdlinks in Kommentaren zulassen}

Das Presseportal der Polizei schreibt was anderes.
Der Fahrer war 63.

Der Unterschied besteht darin, dass ihr die Überschrift geändert habt.
In der URL dieses Artikels ist die originale Überschrift zu lesen.

Community Team

Dass die Überschrift korrigiert wurde, stand nie in Abrede. In der ersten Version war sie aber nur kurzzeitig online. Was Sie also mit Ihrem Screenshot bezwecken wollen, erschließt sich uns nicht. Darüber hinaus beziehen wir Polizeimeldungen nicht aus dem Presseportal, sondern erhalten diese per E-Mail. In der uns vorliegenden E-Mail wird das Alter des Fahrers mit 36 angegeben, im Presseportal aber mit 63. Da das Alter ohnehin irrelevant ist, haben wir es aus dem Text entfernt.

Nini

Kaum ist Marihuana legalisiert, kommt auch leider von der angeblich unabhängigen Hasepost so ein ,, anprangender ” Titel wie dieser !
Ihr hättet den Titel des Presseportals der Polizei übernehmen können, um auf das Wesentliche aufmerksam zu machen, nämlich das der Mann keinen Fahrerlaubnis besitzt und Kinder zu Schaden gekommen sind !
Schade !!!!

Reinhardt Löser

Polarisierung und Skandalisierung ist anscheinend das Lieblings-Werkzeug des Herausgebers, aber ich würde nicht die gesamte Redaktion über diesen Kamm scheren. Fällt mir auch immer wieder bei den Unfallmeldungen auf, wenn man sich aufregen soll, wird oft der “Fahrer” genannt wie hier (bekiffter Fahrer, Radfahrer flüchtet etc.), bei Autos wird subjektiviert (Transporter durchbricht, PKW fährt in etc.)

Community Team

Zur Richtigstellung: Von einem “bekifften Fahrer” ist in unserem Text nicht die Rede. Da aber der Drogentest positiv auf THC anschlug und das Ergebnis der Blutprobe noch aussteht, sprechen wir von “mutmaßlich bekifft”. Das ist ein Unterschied und journalistisch einwandfrei. Zumal Ihnen eine Einordnung doch angeblich so wichtig ist. Vor dem Hintergrund der gerade erst erfolgten Cannabis-Legalisierung, ist es für unsere Leserinnen und Leser sicher interessant zu wissen, ob ein Unfall aus purer Unachtsamkeit passiert ist oder vielleicht auch, weil Drogen im Spiel waren. Alles andere, was Sie in Ihrem Kommentar behaupten, ist unzutreffend und lediglich Ihre persönliche Interpretation.

 
Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion