Aktuell Nordwestbahn-Lokführer nicht mehr arbeitsfähig nach Beinahe-Unfall am Kalkhügel

Nordwestbahn-Lokführer nicht mehr arbeitsfähig nach Beinahe-Unfall am Kalkhügel

-

Die Bundespolizei sucht eine Gruppe von Jugendlichen, die am Samstag im Bereich des Kalkhügels den Triebfahrzeugführer einer NordWestBahn zu einem Nothalt gezwungen hatten.

Der vermeintliche “Personenunfall” hatte am Samstagabend für einen Einsatz von Polizeikräften, Rettungsdienst und Notarzt sowie Feuerwehr gesorgt. Der Triebfahrzeugführer einer NordWestBahn hatte eine Schnellbremsung eingeleitet, da drei Personen unmittelbar vor dem Zug die Gleise überquerten.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 19.30 Uhr auf den Bahngleisen, in Höhe der Straßenunterführung der Feldstraße (Osnabrück Kalkhügel).

Großeinsatz von Rettungskräften und Polizei

Die erste Vermutung des Lokführers, der Zug könnte möglicherweise eine der Personen erfasst und verletzt haben, stellte sich nach Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort als offenbar unbegründet heraus.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei hatten ein junger Mann und zwei Frauen unmittelbar vor dem herannahenden Zug die Gleise überquert und den Triebfahrzeugführer zur Schnellbremsung gezwungen. Nachdem der Zug zum Stehen gekommen war beobachtete eine Passagierin des Zuges, wie ein neben den Gleisen auf dem Rücken liegender Mann aufstand und augenscheinlich unverletzt, in Begleitung zweier jungen Frauen, den Bahndamm verließ.

Die männliche Person wird von Zeugen wie folgt beschrieben:
– zwischen 17 -20 Jahre alt
– kurze, blonde Haare

bekleidet mit
– einer kurzen beigen Hose
– einem weißen T-Shirt

Die beiden jungen Frauen werden ebenfalls zwischen 17 bis 20 Jahre alt geschätzt. Beide haben blonde Haare und waren dunkel gekleidet. Eine soll eine schwarze Trainingsjacke mit Emblem des Sportartikelherstellers Adidas getragen haben.

Bundespolizei bittet um Hinweise

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Zeugen, die Hinweise auf die drei Personen geben können, werden gebeten sich mit der Bundespolizei in Osnabrück unter der Telefonnummer 0541-331280 in Verbindung zu setzen.

Der Triebfahrzeugführer konnte seine Fahrt nicht fortsetzen, er wurde vor Ort von einem Kollegen abgelöst. Die rund 25 Reisenden in der NordWestBahn wurden durch die Schnellbremsung nicht verletzt. Es kam durch den Vorfall zu Behinderungen im Zugverkehr.

Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

Neumarkt, was nun? UFO-Fraktion schlägt Maßnahmen vor

Der Neumarkt verfällt seit Jahren und gilt inzwischen als Schandfleck Osnabrücks. Um endlich wieder ein ansehnliches Stadtzentrum zu bekommen, schlägt...

Wegen Corona: Enschede bittet die Osnabrücker am 3. Oktober Zuhause zu bleiben

Viele Osnabrücker besuchen am Tag der Deutschen Einheit die benachbarten Niederlande. Doch dieser 3. Oktober ist anders: Die Stadt...

Beer fordert Sanktionen gegen Weißrussland nach US-Vorbild

Foto: Nicola Beer, über dts Brüssel (dts) - EU-Parlamentsvize Nicola Beer (FDP) fordert vom EU-Sondergipfel in Brüssel, Sanktionen gegen...

West- und Ost-Migranten behalten politische Einstellungen bei

Foto: Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude, über dts Berlin (dts) - Ostdeutsche wie Westdeutsche behalten ihre politischen und kulturellen Einstellungen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen