HASEPOST
 
HASEPOST

Neueröffnung inklusive Pop-Up-Shopping: Café „Kostbarkeiten“ zieht in der Heger Straße ein

Ab Samstag (9. Dezember) ist die Heger Straße in Osnabrück um ein Café reicher. Zur Eröffnung ab elf Uhr setzt das Café „Kostbarkeiten“ neben DJ-Musik auch auf ein adventliches Pop-Up-Shopping in der Osnabrücker Altstadt – und zahlreiche weitere Geschäfte machen mit.

In dem Café in der Heger Straße 31 und 32, an der bis zum Sommer die Galerie Illmer beheimatet war, wird es ab dem Wochenende verschiedene Kaffeespezialitäten sowie süßes Gebäck geben. „Wir arbeiten mit einer Konditorin zusammen, die etwas außergewöhnlichere Gebäcke herstellt, wie zum Beispiel gefüllte Zimtschnecken“, erklärt Thaysa Jung vom Café Kostbarkeiten. „In den ersten Wochen wird es unser Angebot ausschließlich zum Mitnehmen geben“, so Jung weiter. Und das hat einen guten Grund.

Pop-Up-Store als Vorgeschmack

„Aktuell warten wir noch auf die endgütige Genehmigung für einen Betrieb vor Ort“, so Jung. Dafür wird derzeit eine zweite Ladenhälfte vorbereitet, in der ab dem kommenden Jahr dann auch Platz für Tische und Stühle ist. Ungenutzt bleiben soll der weitere Teil des Cafés bis dahin allerdings nicht. „Wir sind auf die Idee gekommen, bis zur Genehmigung und damit zur Fertigstellung einen Pop-Up-Store in der zweiten Ladenhälfte einzurichten“, erläutert Jung.

Öffnen wird der Store an den kommenden drei Samstagen (9., 16. und 23. Dezember) jeweils von elf bis 18 Uhr – und zahlreiche weitere Geschäfte aus der Heger Straße machen mit. „Im Store gibt es Weihnachtsgeschenke, feine Papeterie und Kunst von Littletoe, Pinkroom und Abstrakt Art by Nicole Wischhöfer zu shoppen”, so Jung. Auch eine Tombola wird es geben, an der sich weitere Nachbargeschäfte mit Aktionen beteiligen, darunter die Joe Enochs Sportsbar, Young Diversity oder das Yoga-Studio Morgentau. “An drei Adventssamstagen verwandelt sich die Heger Straße so bestenfalls in eine Weihnachtsshopping-Meile”, freut sich Jung.

Im neuen Jahr soll der Pop-Up-Store dann Tischen und Stühlen weichen und das Café Kostbarkeiten vollständig eröffnen.

Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss absolvierte im Herbst 2019 ein Praktikum bei der HASEPOST. Im Anschluss berichtete er zunächst als freier Mitarbeiter über spannende Themen in Osnabrück. Seit 2021 arbeitet er fest im Redaktionsteam und absolviert ein Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement. Nicht nur weil er selbst mehrfach in der Woche auf dem Fußballfeld steht, berichtet er besonders gerne über den VfL Osnabrück.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion