Thema Neumarkt Neumarkt-Monopoly... wer hat jetzt seinen „Coup“ gemacht?

Neumarkt-Monopoly… wer hat jetzt seinen „Coup“ gemacht?

-

+++ EXKLUSIV +++

Wir erinnern uns, die Aufregung um den „Rauschen-Coup“ war gewaltig. Der lokale Textilhändler L+T sicherte sich drei „Filetstücke“ in der Johannisstraße und kam damit dem Einkaufscenter-Planer mfi zuvor; siehe auch hier bei NOZ.de und I-love-OS.
Nun hat offenbar wieder ein Stückchen Johannisstraße den Eigentümer gewechselt!

Wie I-love-OS aus gut informierten Kreisen erfahren hat, wurde angeblich vor wenigen Tagen das Haus Johannisstraße 70 (Ihr Platz) verkauft.
Diese Immobilie war zwar bislang in den Plänen des Center-Entwicklers mfi ausgespart, hätte aber die im Rahmen des „Rauschen-Coup“ entstandenen Lücken hervorragend ausgleichen können.
Der bisherige Eigentümer, so ein Ratsmitglied gegenüber I-love-OS, soll „kein Fan“ der XXL-Planungen gewesen sein. Sollte sich der Verkauf bestätigen, ist es vor diesem Hintergrund umso spannender, an wen diese Immobilie nun tatsächlich verkauft wurde.
Die naheliegende Vermutung, dass auch hier L+T „zugegriffen“ hat, wurde auf Nachfrage durch ein Mitglied der Geschäftsführung dementiert.

Ihr Platz Johannisstrasse 70 Osnabrück

Nachdem im Rahmen des „Rauschen-Coups“ bereits die Hausnummern 62, 71/72 und 74 den Eigentümer wechselten, dürfte die für das Einkaufszentrum zur Verfügung stehende Fläche langsam knapp werden.
Es kann natürlich sein, dass der neue Eigentümer darauf spekuliert, seinen Neuerwerb demnächst mit Gewinn an die Center-Entwickler verkaufen zu können. Ebenso ist es auch denkbar, dass nun doch der Entwickler mfi selbst aktiv geworden ist, was ein Signal für “ernsthaftes Engagement” am Standort Osnabrück wäre. Die aktuelle Entwicklung im Rahmen des Ihr Platz Insolvenz dürfte hinsichtlich des Verkaufszeitpunkts ebenfalls eine Rolle gespielt haben.
Sollte es sich bei dem neuen Eigentümer nicht um die mfi oder einen mit ihr verbundenen Käufer handeln, wird hiermit eine spannende neue Episode dieser scheinbar unendlichen Geschichte eingeläutet.

Währenddessen ist L+T, so ein Sprecher, vollauf damit beschäftigt attraktive Mieter für die Neuerwerbungen auf der anderen Seite des Neumarkts zu finden.
Statt Döner, 1-Euro-Ramsch und anderen Niedrigpreisangeboten, will man mit qualitativ hochwertigen Neumietern einen positiven Imagewandel der Johannisstraße einläuten. Dabei hat die Johannisstraße mit einigen bestehenden Anbietern, wie dem Supermarkt, dem Blumenhändler und dem Reformhaus, bereits jetzt die allerbesten Anlagen um sich als „Straße der Nahversorger“ für die angrenzende Neustadt neu zu erfinden.
Das L+T ein solcher Imagewandel einer kompletten Straße gelingen kann, ist in der Herrenteichstraße beispielhaft zu beobachten. Durch die Ansiedlung einiger attraktiver Mieter wie GRAVIS (Apple Computer) und dem italienischen Restaurant Vapiano, ist binnen weniger Jahre aus der einstigen dunklen Seitenstraße eine attraktive Fortsetzung des Nikolaiorts geworden.

HP


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS". Die Titelgrafik der HASEPOST trägt dieses ursprüngliche Motto weiter im Logo. Die Liebe zu Osnabrück treibt Heiko Pohlmann als Herausgeber und Autor an. Neben seiner Tätigkeit für die HASEPOST zeichnet der diplomierte Medienwissenschaftler auch für zwei mittelständische IT-Firmen als Geschäftsführer verantwortlich.

aktuell in Osnabrück

TIER rüstet Osnabrücker E-Scooter mit Helmen aus

Die E-Roller von Lime und TIER sind beliebte Fortbewegungsmittel in Osnabrück, doch es gibt auch Sicherheitsbedenken. TIER will seine...

Osnabrücker Caritas und Diakonie: Hilferuf der Suchtberatung nach besserer Finanzierung

Caritas und Diakonie schlagen Alarm: Ihre ambulanten Suchtberatungsstellen stehen mit dem Rücken zur Wand. Betroffen sind auch die Einrichtungen...

DAX am Mittag im Minus – Anleger hoffen auf Reebok-Verkauf

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet:...

Sacharow-Preis geht an weißrussische Opposition

Foto: Weißrussland, über dts Brüssel (dts) - Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit geht in diesem Jahr an die Opposition...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen