Landkreis Osnabrück 🎧Melle: Rabiater Raser attackiert Familie mit kleinem Kind

Melle: Rabiater Raser attackiert Familie mit kleinem Kind

-

Automatisch gespeicherter Entwurf
Hier den Artikel vorlesen lassen:

Gewalt (Symbolbild)

Ein Mann fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch Melle. Als ihn eine Mutter zur Rede stellte, attackierte er die Familie und trat auf den Vater ein. 

Am Montagnachmittag (1. November) ist es unweit des Meller Polizeikommissariats im Stadtteil Mitte zu einer Körperverletzung gekommen. Gegen 17 Uhr war ein Ehepaar gemeinsam mit ihrer 2-jährigen Tochter und dessen Großeltern zu Fuß in der Plettenberger Straße unterwegs, als sich ein dunkles Fahrzeug näherte. Der VW vom Typ „Passat“ fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Kreuzung Gesmolder Straße/ Neuenkirchener Straße nur knapp an der Familie vorbei. Dabei passierte dieser einen gesperrten Teilabschnitt der Plettenberger Straße. Die 42-Jährige Mutter stellte den unbekannten Autofahrer daraufhin an der Kreuzung zur Rede. Mit Beginn der Unterhaltung beleidigte der Fremde die Frau.

Mann attackiert Mutter mit Kind

Plötzlich stieg er aus seinem Fahrzeug aus und griff nach der 42-Jährigen, die ihr Kind auf dem Arm trug. Nachdem der aggressive Autofahrer die Frau zur Seite schubste, eilte ihr Mann zur Hilfe. Der Passatfahrer griff den 50-Jährigen daraufhin unvermittelt an und schlug ihm ins Gesicht. Nachdem der Ehemann schließlich verletzt zu Boden ging, trat der Fremde mehrfach in Richtung seines Kopfes und Körpers. Die zwischenzeitig alarmierten Polizisten aus Melle erschienen nur wenig später am Geschehensort und leiteten ein Strafverfahren gegen den 49-jährigen Täter ein. Ferner sprachen die Beamten dem Beschuldigten einen Platzverweis aus. Die Polizei aus Melle sucht nun Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben oder auf die Körperverletzung aufmerksam wurden. Sie werden gebeten, sich unter 05422/920600 zu melden


Automatisch gespeicherter Entwurf

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Türchen 3: So wird Weihnachten in Haarlem (Niederlande) gefeiert

Städtebotschafter Wisse Hendriksma zeigt Sinterklaas. / Foto: Guss Im HASEPOST-Adventskalender erwartet unsere Leserinnen und Leser täglich bis zum 24. Dezember...

Versuchter Mord auf der A30: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

(Symbolbild) Polizeiwagen auf der Autobahn Am Sonntag, den 25. September 2022, wurden mehrere faustgroße Steine auf der A30 (Höhe der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen