Landkreis Osnabrück 🎧Ludwig-Windthorst-Schule in Glandorf gewinnt Graffiti-Kunstwerk

Ludwig-Windthorst-Schule in Glandorf gewinnt Graffiti-Kunstwerk

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

(v. l.) Katja Adam, IHK-Ausbildungsbotschafterin, Anna Brockhoff, Geschäftsführerin Berufsbildung und Recht der Handwerkskammer (3. v. l.), Meike Wirtz-Winkler, HWK-Projektkoordinatorin, Juliane Hünefeld-Linkermann, Leitung des IHK-Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung, und Phyllis-Varel Schneidmiller, IHK-Projektkoordinatorin überreichten das Graffiti jetzt an Maria Narberhaus, Schulsozialarbeiterin der Ludwig-Windhorst-Schule Glandorf (2. v. l.). / Foto: Hermann Pentermann/IHK.

Die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule in Glandorf können sich über ein Kunstwerk des Graffiti-Künstlers Christian Aretz freuen! Die Schule gewann das Bild im Rahmen eines Wettbewerbs der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer

Im Rahmen des digitalen Informations- und Beratungsangebots „Deine Zukunft als Azubi“ von Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HWK) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim wurde unter den teilnehmenden Schulen jetzt ein großflächiges Kunstwerk des Graffiti-Künstlers Christian Aretz der „Bunten Hunde“ aus Osnabrück verlost. Gewonnen hat dies die Ludwig-Windthorst-Schule in Glandorf.

Freude in der Schule

„Wir freuen uns sehr über dieses eindrucksvolle Graffiti. Es spiegelt wider, wie wichtig die Kooperation aller Akteure im Berufswahlprozess ist. Durch praxisnahe Projekte werden Jugendliche unterstützt, eine tragfähige Berufswegplanung zu entwickeln“, so Maria Narberhaus, Schulsozialarbeiterin der Ludwig-Windthorst-Schule. Dies bestätigt auch Mathias Matzat, der mit seiner Klasse 9 an der Aktion „Meine Zukunft als Azubi“ teilgenommen hat. Das zwei mal zwei Meter große Gewinnerkunstwerk zeigt eine Weltkugel, die symbolisch für das weltweit einzigartige System der dualen Ausbildung in Deutschland steht.

Vielfältige Ausbildungsberufe

„Die Vielfalt der Ausbildungsberufe wird durch die verschiedenen Figuren dargestellt. Von der Chemielaborantin bis zum Straßenbauer – es gibt über 330 Ausbildungsberufe mit vielen Karrieremöglichkeiten“, erklärt Juliane Hünefeld-Linkermann aus der Leitung des IHK-Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung. Anna Brockhoff, HWK-Dezernatsleiterin Berufsbildung und Prüfungswesen, ergänzt: „Eine duale Ausbildung ist die Grundlage für individuelle Berufskarrieren und eine Alternative zum Studium. Unser Dank gilt daher allen Lehrkräften, die unsere Angebote zur Berufsorientierung nutzen.“

Werbung für Ausbildung

Die Übergabe des Graffiti-Kunstwerkes fand im Beisein der Ausbildungsbotschafter statt. Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aus regionalen Unternehmen, die ihren Ausbildungsberuf und -betrieb in Schulklassen vorstellen. Damit werben sie für die duale Ausbildung und unterstützen ihren Ausbildungsbetrieb beim Ausbildungsmarketing.

Hintergrund:

Die Übergabe des Graffiti-Kunstwerkes erfolgte im Rahmen der niedersächsischen „Woche der beruflichen Bildung“, mit der die Niedersächsische Landesregierung in Kooperation mit dem Bündnis Duale Berufsbildung für die Aufnahme einer Berufsausbildung zum Start des neuen Ausbildungsjahres 2022 wirbt. Dabei sollen die Chancen und Möglichkeiten betrieblicher Praxis, des Erwerbs beruflicher Kompetenzen sowie die große Vielzahl an Berufs- und Karriereoptionen noch besser sichtbar gemacht werden.

Interessierte Unternehmen können bei Interesse einer Beteiligung an der Initiative der Ausbildungsbotschafter die Projektkoordinatorinnen von IHK und HWK ansprechen.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Unachtsamer Radfahrer fuhr auf Pkw auf und verletzte sich schwer

Mit der Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer hatte dieser Radfahrer wohl nicht gerechnet. Vorbildlich beachtete eine Seniorin einen Fußgängerüberweg und...

Leysieffer: Mitarbeiter freigestellt, vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt

Vonseiten der Geschäftsführung herrscht weiterhin Schweigen, doch die Informationen verdichten sich: Das Osnabrücker Traditionsunternehmen Leysieffer hat Insolvenz angemeldet. Bereits am...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen