HASEPOST
 
HASEPOST

Landkreis zieht nach: Taxifahren in der Osnabrücker Umgebung kostet künftig bis zu 45 Prozent mehr

Taxi (Symbolbild)

Die Stadt hat vorgelegt, der Landkreis zieht nach: Wer künftig in der Osnabrücker Umgebung mit dem Taxi fährt, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Preise steigen um bis zu 45 Prozent.

Eine Strecke von einem Kilometer kostet im Landkreis künftig nicht mehr wie bisher 4,80 sondern 8,70 Euro – also rund 44 Prozent mehr. Nachts und an Sonn- und Feiertagen steigt der Preis von 5,20 Euro auf 9,50 Euro (45 Prozent). Für zehn Kilometer müssen Taxigäste künftig bis zu 35,60 Euro, für 20 Kilometer bis zu 64,60 Euro zahlen. Den Anstieg hat der Kreistag in dieser Woche mit großer Mehrheit genehmigt. Als Gründe wurde die Erhöhung des Mindestlohnes auf 12,00 Euro, die steigende Inflationsrate sowie eine Preiserhöhung für den Dieselkraftstoff angeführt.

Geringere Preisanpassungen in anderen Städten

Zum vergleich: Auch in anderen Teilen Niedersachsens sind die Preise für eine Taxifahrt gestiegen – allerdings nicht so stark wie im Landkreis Osnabrück. In der Stadt und Region Hannover kostet Taxifahren rund 14 Prozent mehr, in Braunschweig sind es 20 Prozent. Die neuen Tarife im Osnabrücker Landkreis gelten umgehend. Zu den gestiegenen Kilometerpreisen kommen mancherorts auch noch Sonderkosten hinzu, die etwa für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer gelten.

Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss absolvierte im Herbst 2019 ein Praktikum bei der HASEPOST. Im Anschluss berichtete er zunächst als freier Mitarbeiter über spannende Themen in Osnabrück. Seit 2021 arbeitet er fest im Redaktionsteam und absolviert ein Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement. Nicht nur weil er selbst mehrfach in der Woche auf dem Fußballfeld steht, berichtet er besonders gerne über den VfL Osnabrück.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion