Was das alles wieder kostet..? Auch unsere Redaktion hat sich schon diese Frage gestellt; zuletzt anlässlich der fast eine Woche dauernden Entfernung der Spezialfarbe, mit der die Straßenmarkierung für den Neumarkt aufgebracht wurde – obwohl dem verantwortlichen Stadtbaurat bekannt war, dass es laufende Verfahren gegen die Neumarktsperrung gab.

BOB fragte nach und bekam eine erstaunliche Zahl genannt

Eine erste Antwort auf die Frage nach den Kosten konnte unsere Redaktion am 26. Januar geben: 10-15.000 Euro, alleine für die Entfernung der Farbe Marke “hält für die Ewigkeit”.

In Beantwortung einer Anfrage vom Bund Osnabrücker Bürger (BOB) musste die Verwaltung nun offenlegen, was die zwischen Freitag dem 13. Oktober und dem 2. Februar andauernde Sperrung insgesamt gekostet hat.

Kosten Neumartktsperrung
Quelle: Ratsinformationssystem Osnabrück

Um stolze 43.699 Euro, was ungefähr dem Jahresbruttogehalt eines verbeamteten Gymnasiallehrers (A13) entspricht, wurde die Stadtkasse erleichtert.


Größter Einzelposten: Schwer lösliche Spezialfarbe

Nach Recherchen unserer Redaktion hätte eine Markierung der Fahrbahn mit schnell wiederablösbarer Baustellenmarkierung – wie sie bei den vorherigen Sperrungen angewandt wurde – etwa 2.500 Euro gekostet, die Ablösung wäre für wenige hundert Euro innerhalb weniger Stunden (nicht Tagen) möglich gewesen. So wurden für Markierung, Beschilderung und anschliessender Entfernung der Farbe durch eine externe Spezialfirma nach Angaben der Verwaltung das Zehnfache, also 27.000 Euro ausgegeben.

Die Verwaltungskosten kann die Verwaltung selbst nur “grob” schätzen, nochmals 8.800 Euro. Und bei den Anwaltskosten fehlt der abschließende Überblick; allein bis zum Jahresende sind für externe Kanzleien und für das Verwaltungsgericht nochmals fast 8.000 Euro fällig geworden.
Unterm Strich könnten also noch ein paar Hunderter hinzukommen, für nicht einmal vier Monate Neumarktsperrung.