Aktuell innovate!2015 Osnabrück - diese Startups sind nominiert

innovate!2015 Osnabrück – diese Startups sind nominiert

-

Die Verleihung der innovate! Awards am 25.11.2015 im Theater Osnabrück rückt näher. HASEPOST ist in diesem Jahr erstmals Medienpartner – heute stellen wir die Nominierten in den zwei Kategorien “Concept” und “Interaction” vor.

„Concept“ – hier sind Ideen gefragt

Die Kategorie „Concept“ ist für Ideen in der Entwicklungsphase. Vor allem studentische Teams aus den fünf Partneruniversitäten aber auch viele andere junge Gründer aus ganz Deutschland überzeugten mit sehr innovativen Bewerbungen.

David Sossna von der Universität Osnabrück ist mit dem Projekt pAPPyrOS nominiert.
David Sossna ist seit dem 1. Januar 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik der Universität Osnabrück und betreut dort das DBU-Förderprojekt pAPPyrOS – Entwicklung eines IT-gestützten Konzeptes zur papierlosen Durchführung von Tagungen und Veranstaltungen. Das Konzept wurde erstmals auf der 12. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik im März 2015 flächendeckend umgesetzt.

David Sossna von der Universität Osnabrück
David Sossna von der Universität Osnabrück mit dem Projekt „pAPPyrOS“

Das „zahlz“ Team gibt eine Antwort auf die Frage: „Wie werden wir in Zukunft bezahlen?“
Das junge Team rund um die beiden Gründer Frederick Beckmann und Sebastian Herkenhoff hat ein neuartiges Gerät entwickelt, dass als Vermittler zwischen Smartphones und Kassensystemen dient. Die „zahlz.box“ integriert sich nahtlos in die vorhandene Infrastruktur und verknüpft sie mit vielfältigen Mehrwerten wie einem digitalen Kaufbeleg, elektronischen Coupons und einer intelligenten Kategorisierung der Ausgaben per App. zahlz ist dabei als eine offene Plattform konzipiert, die mehr digitalen Wettbewerb und Innovation im stationären Handel freisetzen soll. Dank der Verwendung eines flexiblen Rechnersystems und neuester Funkstandards eignet sich ihre Lösung auch für die Interaktion mit Automatensystemen. Egal ob an der Zapfsäule, im Parkhaus oder am Kaffeeautomaten im Büro – genau dort wo bislang noch lästiges Münzgeld und verschmierte Bildschirme zum Einsatz kommen kann das zahlz System seine Vorteile ausspielen. Mit seiner Technologie ebnet zahlz den Weg für eine Revolution des Zahlungsverkehrs, die unseren Alltag nachhaltig verändern wird.

zahlz"-Team mit der „zahlz.box“
Frederick Beckmann und Sebastian Herkenhoff und das „zahlz“-Team mit der „zahlz.box“

Ebenfalls eine Concept-Nominierung präsentieren Camila Campos Contreras, Sarah Langlotz und Lydia Lütgering.
Alle drei sind Master-Studentinnen im Fach Gestaltung an der HAWK Hildesheim mit Bachelor-Abschlüssen in Grafik- und Mediendesign. Das Projekt „Start Up! Die Orientierungs-App für Flüchtlinge“ ist im Bereich Interaction Design bei Prof. Stefan Wölwer entstanden und soll jetzt und auch in Zukunft dazu beitragen, Flüchtlingen ein fundiertes Basiswissen, Orientierung und einen Job zu vermitteln und ihnen damit sowohl die Ankunft als auch die Integration in Deutschland zu erleichtern und eine Tagesstruktur aufbauen zu können. Gleichzeitig entlastet die Idee Helfer und Behörden und schafft somit Kapazitäten für andere Aufgaben.

Camila Campos Contreras, Sarah Langlotz und Lydia Lütgering
Camila Campos Contreras, Sarah Langlotz und Lydia Lütgering: „Start Up! Die Orientierungs-App für Flüchtlinge“

„Interaction“ – die Kategorie der marktreifen Lösungen

Die Kategorie „Interaction“ ist bereits marktreifen Lösungen vorbehalten. „Unternehmen und Startups sorgten in diesem Jahr für einen neuen Einreichungsrekord!“, vermeldet innovate! Initiator und Geschäftsführer der Netrocks GmbH Wolf Goertz. Auch hier wurden drei herausragende Lösungen nominiert.

Das Start-up pixolus ist spezialisiert auf die Erfassung und Digitalisierung von Bildinhalten und Daten über Smartphone- und Tablet-Kameras. Die Experten für Bilderkennung, Machine Learning und Data Mining entwickeln Erfassungslösungen für spezifische Anwendungsfälle (z.B. IBAN, Artikelnummern, Plaketten, Symbole). Als erste marktreife Branchenlösung haben die Bildverarbeiter mit pixometer die Zählerstandserfassung per Smartphone-Kamera entwickelt.

Start-up pixolus
Das Start-up pixolus ist spezialisiert auf die Erfassung und Digitalisierung von Bildinhalten und Daten

Die Tetra GmbH verknüpft mit ihrer Wassertest App „Tetra Aquartics“ auf innovative Weise die digitale mit der realen Welt und bietet Aquarienbesitzern jede Menge hilfreiche Funktionen. Der Aquaristik wird damit ein moderner und vor allem jüngerer Anstrich gegeben und technikaffine Zielgruppen aktiv angesprochen. Mit Hilfe des digitalen Wassertests lassen sich ganz einfach via Smartphone die wichtigsten Wasserparameter in Aquarium und Gartenteich bestimmen. Die professionelle Interpretation der Testergebnisse, hilfreiches Hintergrundwissen und InApp-Produktempfehlungen ergänzen die grafisch dargestellten Testergebnisse und unterstützen die Aquarienbesitzer bei der bestmöglichen Pflege ihres Biotops. Zudem können die Nutzer ihre persönliche Testergebnis-Historie erstellen und damit die Wasserwerte ihres Aquariums stets im Blick behalten.

Die „Forestage“ Software Suite von SchlarmannFilm aus Osnabrück ermöglicht es 3D Modelle unterschiedlichster Formate mit nur einem Klick und innerhalb von Sekunden mittels einer Virtual Reality Brille begehbar und erlebbar zu machen. Neben der Forestage Desktop Anwendung, die 3D Daten beispielsweise mit einer Oculus Rift visualisiert, bietet die Forestage App auch auf mobilen VR Headsets (z.B. Samsung Gear VR) ein eindrucksvolles Erlebnis.

SchlarmannFilm Osnabrück
Die Gründer von SchlarmannFilm sind mit dem Projekt „Forestage“ nominiert

 

Die Teilnahme an der innovate! ist kostenfrei, das Kontingent allerdings begrenzt, weshalb eine Anmeldung über die Webseite erforderlich ist. Auch alle weiteren Informationen rund um die Veranstaltung finden sich unter www.innovate-os.de und auf der eigenen Facebook-Präsenz.

Die innovate! ist ein gemeinschaftliches Projekt des iuk Unternehmensnetzwerk Osnabrück e.V. und den Agenturen Netrocks, Medienweite und AP Design und findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Osnabrück statt.

innovate! Awards 2015



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Nun auch noch die Meller Straße: Weitere wichtige Verbindung für 6 Wochen teilweise gesperrt

Gibt es noch wichtige Straßenverbindungen, die derzeit nicht zumindest teilweise gesperrt sind? Nun wird auch noch die Meller Straße...

Hier nimmt die Osnabrücker Polizei einen notorischen Autohasser fest

Was genau den Mann (30) umtreibt, der bereits als "amtsbekannt" gilt und der am Dienstagabend dabei erwischt wurde, wie...




US-Börsen uneinheitlich – Fed-Signale sorgen für Spekulationen

Foto: Wallstreet in New York, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Zu...

FDP und Linke fordern Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Foto: Menschen mit Maske, über dts Berlin (dts) - Abgeordnete von FDP und Linke fordern eine Anpassung des Infektionsschutzgesetzes,...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen