Aktuell 🎧In Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus: Gedenkmarsch durch...

In Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus: Gedenkmarsch durch Osnabrück

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Zur Erinnerung an die Opfer der Reichspogromnacht zogen viele Osnabrücker in einem Gedenkmarsch durch die Stadt. Foto: Sophie Scherler

Heute vor 83 Jahren initiierten die Nationalsozialisten deutschlandweit Pogrome gegen Jüdinnen und Juden und Einrichtungen der jüdischen Gemeinde. Auch in Osnabrück verwüstete ein rechter Mob die Synagoge an der heutigen Alten-Synagogen-Straße und überfiel jüdische Familien. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen gedenken die Osnabrückerinnen und Osnabrücker heute den Opfer und erinnern an ihre Geschichten.

In diesem Jahr inszenierten die Schülerinnen und Schüler der Domschule die jährliche Gedenkfeier im Schloss. Dort, wo heute die beliebte Kneipe „Unikeller“ ist, befand sich damals die Gestapo-Dienststelle. Unter Beifall vieler Osnabrückerinnen und Osnabrücker transportierte der Mob in der sogenannten Reichspogromnacht zahlreiche Menschen dorthin.

Stolpersteine erinnern an Leben der Opfer

An ihre Schicksale erinnern überall in der Stadt die Stolpersteine. Die kleinen Messingplatten liegen an Orten, an denen die Opfer zuletzt freiwillig lebten oder arbeiteten. Das Jugendbündnis der Stadt Osnabrück und viele andere Bürgerinnen und Bürger nutzen diesen Tag als Anlass, um die Steine zu putzen und so den Menschen zu gedenken. „Es ist wichtig, dass wir immer wieder an die Gewalttaten erinnern. Sowas darf sich nicht wiederholen“, sagt Rukia Soubbrina, Mitglied der Grünen Jugend Osnabrück.

Am Abend zogen die Teilnehmenden der Gedenkveranstaltung und des Jugendbündnisses gemeinsam vom Schloss zum Ort der zerstörten Synagoge. Dort legten sie einen Kranz am Mahnmal „Alte Synagoge“ nieder.

video
Sophie Scherler
Sophie Scherler
Sophie Scherler ist seit März 2018 Redakteurin bei der Hasepost, zwischenzeitlich absolvierte Sophie Scherler erfolgreich ein Volontariat bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Seit Herbst 2021 ist sie wieder angestelltes Mitglied unserer Redaktion.
 

aktuell in Osnabrück

Umzug nach Heidelberg: Gerade genesene Minh-Tan verlässt den Osnabrücker Zoo

Zu seinem fünften Geburtstag bekam Minh-Tan eine Überraschung aus Möhren, Heu und Melone. In Kürze wird ein seinen Geburtsort...

Illegales Straßenrennen auf dem Schlosswall: Polizei beschlagnahmt Führerscheine und Autos

(Symbolbild) Autorennen Am Sonntagabend (3. Juli) lieferten sich gegen 22 Uhr auf dem Osnabrücker Schlosswall zwei Toyotafahrer ein Straßenrennen. Führerscheine...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen