HASEPOST
 
HASEPOST

Gute Nachricht des Tages: Osnabrück erhält 310.000 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung vom Land

(Archivbild 2021) Beleuchtete Innenstadt zur Weihnachtszeit / Foto: Dieter Reinhard

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die Stadt Osnabrück erhält weitere positive Förderbescheide im Rahmen des Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt“. Insgesamt kommt der Hasestadt 310.000 Euro für die Weiterentwicklung der Weihnachtsbeleuchtung sowie rückwirkend 42.750 Euro für das Kunst-Festival famOS zugute.

„Wie das zuständige Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung unter Ministerin Wiebke Osigus heute mitteilte, bekommt Osnabrück eine Zuwendungssumme von 310.000 Euro zugesprochen für die Weiterentwicklung der Weihnachtsbeleuchtung Osnabrücks”, berichtet der SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning. “Außerdem wurde eine Zuwendungssumme von 42.750 Euro für das famOS-Festival für urbane Kunst in Osnabrück zugesagt“. Mit dem Sofortprogramm sollen Städte und Kommunen in Niedersachsen gezielt bei der Bewältigung der Pandemiefolgen unterstützt werden. Dabei haben die Kommunen einen breiten Spielraum für eigene, passgenaue Konzepte, um Menschen zurück in die Innenstadt zu locken und den lokalen Handel zu stärken. “Dafür müssen unsere Innenstädte attraktiv sein“, so Henning. Die Förderzusagen durch das Land seien dabei eine sehr hilfreiche Unterstützung.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion