HASEPOST
 
HASEPOST

Gute Nachricht des Tages: Modehaus L+T schneidert Atemschutzmasken

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Schutzmasken statt Designer-Hemden: Das Osnabrücker Modehaus L+T hat seine Produktion auf Mund-Nasenschutzmasken umgestellt. In einem Atelier, in dem sonst hochwertige Textilien umgeschneidert werden, näht ein vierköpfiges Team mittlerweile 500 Schutzmasken pro Tag.

„Wir wollten unsere Kapazitäten nutzen, um etwas herzustellen, das in dieser Zeit benötigt wird. Natürlich kam uns sofort das Thema Schutzmasken in den Sinn“, erzählt Bernhard Fischer, Leiter der Marketingabteilung von L+T. „Unser Atelier, in dem normalerweise täglich hochwertige Textilien für Kunden geändert werden, hat die entsprechenden Mittel und vor allem das notwendige Fachpersonal. Unser Partner ist ein seriöser Pharma Großhändler aus dem Raum Osnabrück. Wir arbeiten mit den zugelassenen Materialien und beachten ein ethisch sauberes Pricing. Das heißt wir liefern die Masken zum Selbstkostenpreis an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Osnabrück und Umgebung.“

Vom Prototyp zur Serienproduktion

Bevor die Produktion losgehen konnte, mussten erst die Maschinen, aber auch die Nähmuster auf Tauglichkeit überprüft werden. Im Anschluss wurden die ersten Prototypen genäht und mithilfe von Videoaufnahmen weiter optimiert, bis die Serienproduktion beginnen konnte. „Entsprechend konnte der Output von Tag zu Tag gesteigert werden. So kommen wir mittlerweile pro Tag mit 4 Personen auf über 500 Nase-Mund-Masken“, so Fischer weiter.

Tatjana Rykov
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov startete im Sommer 2019 mit einem Praktikum bei der HASEPOST. Seitdem arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für unsere Redaktion. Nach ihrem Bachelor in Geschichte und Soziologie an der Universität Osnabrück ist sie seit 2023 wieder fest im Redaktionsteam. Derzeit schließt sie ihren Fachmaster in Neuste Geschichte an der Uni Osnabrück ab. Privat trifft man sie oft joggend im Park oder an ihrer Staffelei.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion