Osnabrück Girolive-Panthers kämpfen sich mit 66: 62 ins Playoff-Finale zur...

Girolive-Panthers kämpfen sich mit 66: 62 ins Playoff-Finale zur Deutschen Meisterschaft

-

Anzeige

Mit einer fantastischen Mannschaftsleistung haben sich die Giro Live Panthers am Freitagabend (16.04.2021) gegen den Herner TC in das Playoff Finale um die Deutsche Meisterschaft gekämpft.

Gleich zu Beginn geht der erste Punkt mit einem Freiwurftreffer von Frieda Bühner an die Panthers. Kata Takács sorgt in der Anfangsphase mit einen Dreier und Samantha Fuehring mit ordentlicher Abwehr für Struktur im Spiel der Panthers.

Die Frauen des Herner TC konnten gut mithalten. Sechs Punkte Vorsprung nach knapp 6 Minuten Spielzeit im ersten Viertel wurden zum Ende auf 17:13 verkürzt.

Im zweiten Viertel kam Herne mit deutlich verbesserter Verteidigung ins Spiel. Die Panthers hatten zunächst kein Rezept dagegen. Zudem häuften sich Fehlpässe und Fehlwürfe in den Reihen der Panthers. Insbesondere Samantha Fuehring haderte mit ihrer sonst so sicheren Präzision. In dieser Phase zeige Melina Knopp Führungsstärke auf dem Feld und OSC- Coach Aleksandar Cuic brachte mit klug gesetzten Timeouts  die Panthers wieder auf Kurs.

Zur Halbzeit passte das Zwischenergebnis dann wieder mit 31:26.

Nach Wiederanpfiff sorgten Jenny Strozyk und Emma Eichmeyer  für weitere 4 Punkte (35:26). Herne kam aber näher und verkürzte auf (38:35) weil in dieser Phase die Panthers einfach nicht trafen. Samantha Fuehring sorgte dann mit echt starkem Spiel für weitere Punkte bei den Panthers. Am Ende des dritten Viertels steht es (48:43).

Der kleine Vorsprung von 5 Punkten aus dem letzten Viertel hielt nicht lange. Knapp eine Minute war im Schlussviertel gespielt, das stand es 48:48. Nach Timeout und deutlicher hörbarer Ansprache von Chef- Coach Aleksandar Cuic war es dann Emma Eichmeyer  die Panthers nach vorne brachte. Mit Treffern von Samantha Fuehring, Tonia Dölle und Kata Takács erkämpften die Panthers einen Vorsprung auf 64:58. Aber Herne kann auf 64:62 in der letzten Minute verkürzen. Mit  einem Zweier in den letzten Sekunden durch Samantha Fuehring steht es 66:62. Das Spiel ist aus.

Fazit eines starken Spiels der Panther:

Die Panthers gewinnen knapp aber verdient. Die HASEPOST freut sich mit der ganzen Mannschaft über den Einzug ins Finale der Playoffs zur Deutschen Meisterschaft. Sicher darf man sagen, dass die Girolive-Panthers in den Playoff-Spielen als Mannschaft über sich hinausgewachsen sind.
Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat der Mannschaft in den Sozialen Medien seinen Glückwunsch ausgesprochen. Die HASEPOST schließt sich gerne an.

Alles Gute fürs Finale….wir drücken die Daumen.

 



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Dieter Reinhard
Dieter Reinhard ist freier Autor und Fotograf der HASEPOST.

aktuell in Osnabrück

IkarusTV der Musik- und Kunstschule Osnabrück startet am 21. Mai

Am 21. Mai 2021 startet das IkarusTV der Musik- und Kunstschule Osnabrück. Gemeinsam mit dem Drachen Ikarus können Kinder...

Starke Logistikpartnerschaft für Osnabrück: Betreiberkonsortium für Containerterminal gegründet

Das Betreiberkonsortium für das neue Containerterminal am Osnabrücker Hafen, das die beiden Stadtwerke Osnabrück und Dortmund derzeit bauen, hat...




Impfkommission: Schwangere und Kontaktpersonen priorisieren

Foto: Kreißsaal, über dts Berlin (dts) - Vor dem Hintergrund eines erhöhten Risikos für schwere Verläufe von Covid-19 bei...

Arbeitgeber drängen auf Rentendämpfung durch Nachholfaktor

Foto: Seniorin im Rollstuhl, über dts Berlin (dts) - Zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ist der Streit um künftige Rentenerhöhungen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen