Aktuell 🎧Ferienpass für Senioren: Erlebniswochen 60+ starten Ende August

Ferienpass für Senioren: Erlebniswochen 60+ starten Ende August

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

(von links) Ulrich Freisel (Fachdienstleiter Bürgerbeteiligung, Freiwilligenengagement und Senioren), Birgit Hehmann-Linnemeyer und Anette Herlitzius (beide Fachstelle Senioren) sowie der Vorsitzende des Seniorenbeirates Paul Meimberg freuen sich auf das abwechslungsreiche Programm. / Foto: Schweer

Nach zwei Jahren Stillstand präsentieren die 48. Osnabrücker Erlebniswochen 60+ vom 26. August bis zum 1. Oktober wieder ein vielfältiges Programm. Zusammen eine Führung durch den Zoo machen, an einem Tanzkurs teilnehmen, auf Entdeckungstour ins Friesland gehen oder bei der Klangmassage Ruhe finden –  diesen Sommer ist das endlich wieder alles möglich.

Insgesamt 70 Veranstaltungen aus verschiedenen Rubriken erwarten sowohl die Generation 60+, als auch die Generation 80+. Für viele Veranstaltungen gibt es außerdem Vergünstigungen für Inhaber des Osnabrück-Passes oder von KUKUK, der Kunst- und Kultur-Unterstützungskarte.

Mobil sein und Freundschaften knüpfen

Die Corona-Pandemie hat in vielerlei Hinblick seinen Tribut von den älteren Generationen gefordert: „Ein Großteil der Senioren hat sich zurückgezogen und die gesellschaftliche Teilhabe verlernt. Mit all unseren Veranstaltungen wollen wir die Geselligkeit in den Vordergrund stellen und endlich wieder Kontakte zwischen den Senioren ermöglichen“, erklärt Birgit Hehmann-Linnemeyer von der Fachstelle Senioren. Mit den unterschwelligen Angeboten sollen Senioren wieder mobilisiert werden und neue Kontakte knüpfen können. „Es ist nicht einfach, aber wenn man es wagt, findet man schnell Freunde“, so der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Osnabrück, Paul Meimberg.

Radtour mit den Fahrradcops

Neben verschiedenen Bewegungsaktivitäten und Ausflügen können Besucherinnen und Besucher auch verschiedenen Vorträgen lauschen. „Wir haben Vorträge zur Industrialisierung, der kulturellen Rebellion der fünfziger Jahre und Themen, die einen im Ruhestand bewegen: Wie will ich zukünftig wohnen und wie sieht es mit der Pflege aus?“, so Hehmann-Linnemeyer weiter.

Wer sich allerdings nicht zwischen Bewegung und Vortrag entscheiden will, kann bei einer Radtour mit Osnabrücker Polizeibeamten beides miteinander vereinen. Hier informieren die Polizeibeamten bei Radtouren durch die Stadtteile Schinkel und Schölerberg über die Gefahrenstellen im Straßenverkehr, Einbruchschutz und den Enkeltrick.

Trotz hohen Alters digital unterwegs

In Osnabrück wird im Hinblick auf die „Smart City Initiative“ zurzeit viel in Bewegung gesetzt. Damit Senioren nicht den Anschluss verlieren, finden einige Veranstaltungen rund um die Bedienung von Computern, Smartphones und Tablets statt. „Wir als Stadt Osnabrück wollen auch den Senioren die digitale Teilhabe ermöglichen. Es ist wichtig, dass wir diese Zielgruppe, die etwa einen Viertel der Osnabrücker Bevölkerung ausmacht, einbinden und deren Bedarfe wahrnehmen können“, erklärt Dr. Claas Beckord, Leiter des Referats Nachhaltige Stadtentwicklung. Auf diese Weise sei es den Senioren möglich, noch neue Seiten an der Friedensstadt zu entdecken.

Programmhefte liegen unter anderem in der Bürgerberatung, der Tourist Information, den Sparkassen, Bädern, Stadtteilzentren und Apotheken aus – oder sind online zu finden. Karten und weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es ab sofort in der Bürgerberatung der Stadt Osnabrück, Bierstraße 32a.



Chantal Schweer
Chantal Schweer
Chantal Schweer ist seit dem Frühjahr 2022 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikantin.
 

aktuell in Osnabrück

200.000 Euro für einen Notfallplan „Strom“: Stadt Osnabrück bereitet sich auf einen „Blackout“ vor

Stromausfall (Symbolbild) Mit den Vorbereitungen auf einen möglichen Ausfall der Gasversorgung aufgrund der stagnierenden Lieferungen aus Russland, wächst auch die...

Leserbrief: Intelligente Platzgestaltung für den Neumarkt sieht anders aus

Neumarkt: Bunt statt grau wäre schön. / Foto: Guss Die HASEPOST veröffentlicht gelegentlich Leserbriefe, wie diesen hier. Wir können leider...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen