HASEPOST
 
HASEPOST

Fahrradfahrer nach Auffahrunfall auf der Osnabrücker Frankenstraße gesucht

An der Frankenstraße in Osnabrück kam es am Freitagmittag (27. Januar) zu einem Auffahrunfall. Grund dafür war ein Radfahrer, der plötzlich die Fahrbahn querte. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zum flüchtigen Radler.

Am Freitag (27. Januar) gegen 12:50 Uhr befuhr eine 43-jährige Frau aus Hagen a.T.W. mit ihrem Ford Mondeo die Osnabrücker Frankenstraße in Richtung Hannoversche Straße. Linksseitig von ihr, also entgegensetzt der Fahrtrichtung, fuhr ein Radfahrer in die gleiche Richtung. Dieser querte auf Höhe der Hausnummer 25A unvorhergesehen die Fahrbahn, sodass die Frau eine Gefahrenbremsung durchführen musste, um den Radfahrer nicht mit ihrem Auto zu erfassen. Ein 30-jähriger Mann aus Hasbergen, der mit einem Mercedes Sprinter hinter dem Ford fuhr, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr dem Mondeo auf. Ein Unfallzeuge stellte den Radfahrer noch zur Rede, dieser war sich jedoch keiner Schuld bewusst und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Der flüchtige Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 1,80 m groß
  • korpulente Figur
  • über 60 Jahre alt
  • südländisches Erscheinungsbild
  • sprach mit Akzent
  • trug eine schwarze Mütze mit rotem Emblem
  • dunkle Augen
  • Bartträger
  • dunkle Jacke
  • dunkles Damenfahrrad

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrradfahrer nimmt die Polizei unter 0541/327-2515 entgegen.

Pressestelle Polizei
Pressestelle Polizeihttp://www.pi-os.polizei-nds.de/dienstsstellen/polizeiinspektion_osnabrueck/
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion