Aktuell Die Freibadsaison in Osnabrück geht dem Ende entgegen

Die Freibadsaison in Osnabrück geht dem Ende entgegen

-

Der Sommer gibt nun endlich mal ein wenig Gas, doch um die Freibadsaison 2017 zu retten ist das zu spät. In gut zwei Wochen, am Sonntag, 10. September, endet nach einem durchwachsenen Sommer die Freibadsaison im Moskaubad. Im Nettebad wird – abhängig von der aktuellen Wetterlage – voraussichtlich eine Woche später, am Sonntag, 17. September, der letzte „Draußen-Badetag“ eingeläutet.

„Die klassische Freibadsaison hat in diesem Jahr leider so gut wie gar nicht stattgefunden“, zieht Nettebadleiter Tilo Schölzel ein erstes Fazit. Beunruhigen lässt sich das „Bäder-Urgestein“ der Stadtwerke von den eher weniger erfreulichen Sommerwerten aber nicht: „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder mal solche ‚Durchschnitts-Sommer‘ dabei und konnten dennoch ein positives Jahresfazit ziehen“, so Schölzel gelassen. Grund hierfür sei die strategische Ausrichtung zur Attraktivierung und Weiterentwicklung aller drei Bäderstandorte. „So haben wir beispielweise die Außenanlagen des Moskaubades mit dem dschungelartig angelegten Seilgarten auch außerhalb der Freibadsaison zugänglich gemacht – und der Dschungelpfad wird von unseren Gästen sehr gut angenommen.“ Auch der um die Trichterrutsche „Twist“ aufgestockte Nettebad-Rutschenpark sei ein Besucher-Garant. „Als das größte ‚Rutschenparadies‘ in Norddeutschland sind wir für Familien auch an Schlechtwetter-Ferientagen ein attraktives und beliebtes Ausflugsziel – abgerechnet wird also am Jahresende“, betont Schölzel – und setzt auf einen kleinen „Sommer-Endspurt“.

Bis um 21 Uhr im Freien baden

Bis zum Ende der Freibadsaison hat das Außenareal des Nettebades täglich von 6:30 Uhr bis 21 Uhr, das Freibad des Moskaubades werktags von 6 bis 21 Uhr sowie am Wochenende von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten für die kommende Wintersaison sind im Internet unter www.moskaubad.de oder www.nettebad.de abrufbar.

Dschungelpfad im Moskau
Durch den Dschungelpfad kann das Moskaubad-Außengelände auch außerhalb der Freibadsaison von Besuchern genutzt werden – und so eine schlechte Besucherbilanz während der Freibadsaison kompensiert werden (© Stadtwerke Osnabrück).

„Neues“ Moskaubad-Freibad feiert 20-jähriges Jubiläum

Nach dem offiziellen Ende der Freibadsaison öffnet das Moskaubad am Samstag, 23. September, noch ein weiteres Mal seine Außenbecken für passionierte Draußen-Schwimmer. „Wir haben in diesem Jahr nämlich ein kleines Jubiläum zu feiern“, erläutert Stadtwerke-Moskaubadleiterin Sonja Koslowski. „Vor 20 Jahren wurde das runderneuerte Freibad im Stadtteil Wüste in Betrieb genommen – und das möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen feiern.“ Die Besucher können sich nachmittags auf ein buntes Kinderprogramm mit Komiker und Sänger Stephan Rodefeld freuen. Anschließend erwartet sie ab 19 Uhr ein stimmungsvolles A-Cappella-Konzert der Band „Männersache“ aus Osnabrück. Abgerundet wird der Abend mit einer faszinierenden Feuershow des Künstlerduos „Endless on Fire“. Der Veranstaltungspreis entspricht dem Badeintritt: 4,50 Euro für Erwachsene und 2,90 Euro für Ermäßigte. Tickets sind ab sofort in allen drei Bädern der Stadtwerke Osnabrück sowie im Servicezentrum am Nikolaiort und in der Mobilitätszentrale am Neumarkt erhältlich. Weitere Veranstaltungsinfos gibt es online unter www.moskaubad.de.

 


Stadtwerke Osnabrückhttps://www.stadtwerke-osnabrueck.de
Eine Pressemitteilung der Stadtwerke Osnabrück.

aktuell in Osnabrück

Schmuck einer Seniorin erbeutet: Trickdieb schlägt im Stadtteil Wüste zu

Eine Seniorin ist am Freitag, den 16. Oktober 2020, Opfer eines Trickdiebs geworden. Er behauptete, Rohrleitungen kontrollieren zu müssen,...

Osnabrücker Friedensgespräche: Friedensmusik für 1945 zum Tag des Westfälischen Friedens

Anlässlich des Osnabrücker Friedenstages veranstalten die Osnabrücker Friedensgespräche in der Reihe musica pro pace am 25. Oktober ein Konzert...

Merkel: Digitalisierung kann bei Integrationsarbeit helfen

Foto: Zwei Frauen mit Kopftuch in Berlin-Kreuzberg, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung will während der Coronakrise beim...

Richterbund kritisiert Corona-Maßnahmen ohne Parlamentsbeteiligung

Foto: Werbung der Bundesregierung in Coronakrise, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Richterbund (DRB) sieht es kritisch, dass...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen