HASEPOST
 
HASEPOST

Das Jugendwort des Jahres ist “cringe” – das passt

Symbolbild: Duden

Seit 2008 wird vom Langescheidt-Verlag das Jugendwort des Jahres gewählt. 2021 heißt der Sieger “cringe”, gefolgt von “sus” und “sheesh”. Cringe beschreibt ein Gefühl des Fremdschämens oder eine peinliche und unangenehme Situation. Bestes Beispiel: die Beschreibung des Auswahlverfahrens zum Jugendwort des Jahres.

Auf seiner Website beschreibt der Langenscheidt-Verlag in kurzen Infoboxen wie das Jugendwort gewählt wird. Junge Menschen sind aufgerufen, ihre Vorschläge bis zu einem bestimmten Datum einzureichen. Danach wird selektiert: top 10, dann top 3, dann der Sieger. Die Infoboxen sind dabei ein perfektes Beispiel für das diesjährige Siegerwort. Folgendes ist in der letzten Box zu lesen:

“Damit keiner Auge macht, verlosen wir für alle, die für das gewählte Jugendwort gevoted haben, wieder ein paar stabile Preise über Instagram. Lasst doch gerne einen Follow da, wenn ihr schon mal dort seid!”

Na, wenn das nicht cringe ist….

Sophie Scherler
Sophie Scherler
Sophie Scherler ist seit März 2018 Redakteurin bei der Hasepost, zwischenzeitlich absolvierte Sophie Scherler erfolgreich ein Volontariat bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Seit Herbst 2021 ist sie wieder angestelltes Mitglied unserer Redaktion.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion