Gute Nachricht des TagesCorona, Hochwasser und Tierschutz in Krisenzeiten: Fressnapf-Initiative "Tierisch engagiert"...

Corona, Hochwasser und Tierschutz in Krisenzeiten: Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ schüttet über 320.000 Euro Spendengelder aus

-

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Der Tierschutz in Deutschland hat derzeit mit einer beispiellosen Lage zu kämpfen. Die Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ schüttet über 320.000 Euro Spendengelder aus.

Durch die anhaltende Corona-Pandemie sind viele Tierheime und Tierschutzvereine in ihrer Existenz bedroht. Zwar wurden viele Tiere in Lockdown-Zeiten in ein neues Zuhause vermittelt, durch fehlende Veranstaltungen beziehungsweise ehrenamtliche Helfer sind aber Einnahmen und wichtige Stützen für die tägliche Arbeit, die Tierversorgung und den Unterhalt der Gebäude weggebrochen. Dennoch haben die Tierschützer leidenschaftlich und mit vollem Einsatz auch in der Pandemiezeit für ihr Thema gearbeitet. Dazu schüttet die Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ im Rahmen des „Goldenen Fressnapf 2021“ und einer prominenten Jury insgesamt 45.000 Euro an neun Einrichtungen aus.

Soforthilfe-Fonds

Wähnte man die größten Sorgen aufgrund der Pandemie langsam überwunden, kam auf weite Teile Deutschlands eine schlimme Hochwasserkatastrophe zu. Auch viele Tierheime und Tierschutzeinrichtungen sind durch die Wassermassen in NRW, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern überflutet und in ihrer Existenz bedroht. „Tierisch engagiert“ hat daher bereits sehr frühzeitig einen Soforthilfe-Fonds auf der Plattform von betterplace eingerichtet: Bislang sind dabei fast 280.000 Euro von Fressnapf-Kunden eingegangen. Mit diesem Geld werden nun sukzessiv rund 20 gemeldete und vorab auf Bedürftigkeit überprüfte Tierschutzprojekte finanziell unterstützt. „Die Unterstützung durch Tierfreunde bundesweit ist unglaublich und wir sprechen allen Spendern im Namen des Tierschutzes unseren herzlichen Dank aus“, betont Claudia Bethke, verantwortlich für die Initiative „Tierisch engagiert“ bei Fressnapf.

Spende für Gnadenhof Anna e.V.

Unter anderem wird der Gnadenhof Anna e.V. in Rheinbach (NRW) unterstützt. Dort hat das Hochwasser immense Schäden angerichtet, sodass der Hof zwar mittlerweile wieder aufgeräumt ist und Tiere in Pflegestellen untergebracht werden konnten. Allerdings steht zu befürchten, dass das Gebäude durch die Wasserschäden doch noch abgerissen werden muss. Eine schöne Überraschung gab es nun durch Jana Ina und Giovanni Zarrella: Das beliebte prominente Paar ist Botschafter der Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ und wollte dem Gnadenhof einen Scheck über insgesamt 23.100 Euro überreichen. „Es ist traurig zu sehen, wie das Wasser dem Gnadenhof Anna und vielen anderen Einrichtungen die Existenz einfach weggespült hat. Dank der Fressnapf-Kunden können wir nun aber zumindest finanziell etwas Hilfe leisten“, zeigte sich Familie Zarrella bewegt vom Schicksal des Vereins. So bewegt, dass sich das Ehepaar entschloss, selber finanzielle Unterstützung zu leisten und den Spendenbetrag auf insgesamt 30.000 Euro anhob.

Beeindruckende Solidarität

Das übergebene Geld setzt sich also aus 20.000 Euro aus der Hochwasser-Soforthilfe, 6.900 Euro des Ehepaars Zarellas sowie 3.100 Euro aus dem „Goldenen Fressnapf 2021“ zusammen. Besonders bemerkenswert: Auch eine der anderen acht Gewinner-Organisationen aus dem Goldenen Fressnapf hat Teile ihres Gewinns für den Gnadenhof Anna zur Verfügung gestellt. „Der Tierschutz hat einmal mehr seine wichtige gesellschaftliche Rolle sowie beeindruckende Solidarität unter Beweis gestellt. Unsere Jury hatte bei der Auswahl der Gewinner-Organisationen also genau den richtigen Riecher“, so Claudia Bethke von „Tierisch engagiert“. Zur Jury des „Goldenen Fressnapf 2021“ unter Vorsitz von Fressnapf-Gründer und Inhaber Torsten Toeller gehörten in diesem Jahr TV-Moderatorin Jana Ina Zarrella, Influencerin Vanessa Tamkan, Tierexpertin Diana Eichhorn, die TV-Journalistin Valentina Kurscheid, die Redakteurinnen Claudia Kirschner (BILD der Frau) und Valerié Augustin (Geliebte Katze) sowie Fressnapf-Tierarzt Matthias Lebens und Marktinhaberin Andrea Weigold.

Titelbild: Jana Ina und Giovanni Zarrella mit Heike Schneider, Gründerin und 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Gnadenhof Anna e.V. – Prominente Botschafter übergeben Hochwasser-Soforthilfe und Gewinn des „Goldenen Fressnapf 2021“ und runden dabei auf 30.000 EUR auf. /Foto: Fressnapf Holding SE

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Die nächsten Impfaktionen des mobilen Impfteams in Osnabrück

Corona-Impfung (Symbolbild) Das mobile Impfteam führt in der kommende Woche folgende Impfaktionen durch: Sonntag, 17. Oktober, 10 bis 16 Uhr: Evakuierungszentrum...

AfD erstmals im Stadtrat vertreten – Was erwartet Osnabrück?

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist in Osnabrück schwach wie kaum woanders in ganz Deutschland – und wird dennoch...




SPD-Vorstand stimmt „Ampel“-Koalitionsverhandlungen zu

Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Berlin (dts) - Der SPD-Vorstand hat "Ampel"-Koalitionsverhandlungen grünes Licht gegeben. Katarina Barley teilte...

Britische Medien: Tory-Politiker Amess stirbt nach Messerattacke

Foto: Britische Polizisten, über dts Leigh-on-Sea (dts) - Der Tory-Abgeordnete David Amess ist nach einem Messerangriff gestorben. Das berichten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen