Wer ist Clara? Wer ist das Mädchen, dass sich für Bienen einsetzt und unserem Kollegen eine Tüte mit Blumensamen in die Hand drückte und dann wieder verschwand?

Es war nur ein ganz kurzer Moment am Rande der Schülerdemo „Fridays for Future“, die am Freitagnachmittag auch durch die Osnabrücker Altstadt und an unserer Redaktion vorbeizog.
Unser Praktikant Kim-Khang Tran war gerade dabei aus der offenen Tür ein paar Fotos vom Demonstrationszug zu machen, da kam ein junges Mädchen auf ihn zu und drückte ihm einen Zettel mit einem darauf befestigten Umschlag in die Hand.



Erst später realisierte unser Kollege, worum es sich dabei handelte. Der Umschlag ist prall gefüllt mit Blüten- und Blumensamen, vermutlich in besonders geeigneter Weise sortiert um damit Bienen anzulocken und mit Pollen und Nektar zu versorgen.

Die Aufschrift auf dem Umschlag ist Programm: „Aufreißen, Aussäen, Bienen erfreuen!“

Wir wollen eine „Bienen-Tankstelle“ im Garten aufbauen

Prima Sache und passt: Denn wir haben seit unserem Umzug in die Altstadt einen Garten im Hinterhof, den wir gerade mit viel Aufwand fit für den Frühling gemacht haben.
Der geschenkte Blumensamen wird ein toller Grundstock um jetzt bei uns eine Ecke anzulegen, die als „Bienen-Tankstelle“ möglichst viele der fleißigen Helferchen anlockt – und natürlich auch Schmetterlinge, Hummeln und was sonst noch an Insekten die wunderschönen aber meist versteckten Altstadtgärten bevölkert.

Redaktions-Garten Hasepost
Grün ist unser Redaktions-Garten schon, aber für Bienen fehlt hier noch eine „Bienen-Tankstelle“

Wer ist „Clara“?

Wir würden aber gerne unsere Spenderin „Clara“, der Name steht auf dem Umschlag, kennenlernen und gemeinsam schauen, ob wir sie bei ihrer Aktion nicht irgendwie unterstützen können!

von Clara
„von Clara“, der einzige Hinweis auf die Samenspenderin steht ganz klein auf dem Umschlag

Gemeinsam können wir schauen, wo bei uns im Garten die „Bienen-Tankstelle“ platziert werden soll. Was gar nicht so leicht ist, da durch die hohen Nachbargebäude nicht an jeder Stelle genügend Sonnenlicht einfällt und wir schon viele alte Blühsträucher haben – zum Beispiel einen wunderschönen alten Rhododendron, mehrere Ginster-Büsche und seit neuestem auch einen Garten-Hibiskus. Gemeinsam werden wir aber einen Platz finden!

Also, Clara, bitte melde Dich! Gerne per Mail an inbox@hasepost.de