Aktuell 🎧Bustickets in Osnabrück könnten ab dem kommenden Jahr teurer...

Bustickets in Osnabrück könnten ab dem kommenden Jahr teurer werden

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

(Symbolbild) Bus

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) könnte zum Jahreswechsel ihre Bustarife in der Stadt anpassen. Die VOS stellte einen entsprechenden Antrag bei der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG). 

Zuletzt erhöhten die Stadtwerke im Landkreis Osnabrück zum 1. Januar 2022 die Ticketpreise um 2,5 Prozent. Die Preise für alle Tickets im Stadtgebiet Osnabrück bleiben hingegen unverändert. Nun ist auch in der Hasestadt eine Tariferhöhung geplant, obwohl die VOS zuletzt die Metro-Linien samstags auf einen 15-Minuten-Takt verkürzten und in den Ferien planmäßig das Angebot eindampfen wird.

VOS rechnet mit Entscheidung im Dezember

„Wir können bestätigen, dass wir VOS-weit Tarifanpassungen zum 1. Januar 2023 beantragt haben“, stellt Stadtwerkesprecher Marco Hörmeyer klar. Denn bevor die Preise für ÖPNV-Tickets erhöht werden, bedarf es einer Genehmigung durch die LNVG. Auf diese warte man derweil in Osnabrück. Daher könne laut Hörmeyer auch noch keine Aussage über die konkreten Veränderungen gemacht werdenIm Zuge eines solchen Genehmigungsverfahrens komme es grundsätzlich immer zu Rückfragen seitens der LNVG. Diese könnten auch Auswirkungen auf die genehmigten Tarife haben. Mit einer finalen Rückmeldung seitens der Behörde rechne man im Laufe des Dezembers. „Die beantragten Anpassungen sind insbesondere vor dem Hintergrund der erheblichen Mehrkosten für Strom und Diesel unumgänglich“, erläutert Hörmeyer die geplante Tarifanhebung.

Abopreise über 49 Euro löst das kommende 49-Euro-Ticket ab

Doch eines ist klar: Sollte die LNVG die Erhöhungen bewilligen, wird sich diese nicht nur auf den Preis eines Einzelfahrtickets, das zuletzt um 10 Cent im Landkreis angehoben wurde (Kosten im Stadtgebiet derzeit 2,80 Euro), sondern auch auf Abopreise auswirken. Insbesondere das Azubi- & SchülerAbo sowie das 63plus-Abo für Senioren werden davon betroffen sein. Abopreise jenseits von 49 Euro werden im kommenden Jahr vermutlich nicht mehr gezahlt werden müssen, denn dann soll es das 49-Euro-Ticket geben. Was hier bisher jedoch noch fehlt: ein konkretes Startdatum.

Jasmin Schulte
Jasmin Schulte
Jasmin Schulte begann im März 2018 als Redakteurin für die Hasepost. Nach ihrem Studium der Germanistik und der Politikwissenschaft an der Universität Vechta absolvierte sie ein Volontariat bei der Hochschule Osnabrück. Weitere Stationen führten sie zu Tätigkeiten bei einer lokalen Werbeagentur und einem anderen Osnabrücker Verlag. Seit März 2022 ist Jasmin Schulte zurück bei der HASEPOST und leitet nun unsere Redaktion. Privat ist Jasmin Schulte als Übungsleiterin tätig, bloggt über Literatur und arbeitet an ihrem ersten eigenen Roman.

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen